Die Frau an Jesus Seite

Maria Magdalena - das Musical-Projekt unter Leitung von Angela Sieg - wird am 29. Juni in Amstetten und am 30. Juni in Wiesensteig aufgeführt.

|

Die Menschen kennen sie nur als eine Prostituierte, eine Besessene, eine Gefallene - doch wer war sie wirklich? Wie war diese Frau, Maria Magdalena, die an Jesus Seite war? Das Musical-Projekt "Maria Magdalena" unter Leitung von Angela Sieg und unter Mitwirkung der Chöre No Distance und AmazSing beleuchtet die Zeit, als Jesus in Marias Leben trat.

Am Samstag, 29. Juni ab 19.30 Uhr wird das Musical in der Aurainhalle Amstetten, am Sonntag, 30. Juni ab 18 Uhr im Residenzschloss in Wiesensteig zu sehen sein. Es will die Zuschauer zum Staunen bringen über eine ganz besondere Frau.

Chorleiterin Angela Sieg hat das Musical mit Simone Benz, Romy Zerrenner, Simone Höss, Gaby Staudenmaier, Christa Schaber und Nora Hetsch ausgearbeitet. Gut eineinhalb Jahre Vorlauf hatte das Projekt. Seit Januar probt Angela Sieg mit den Chören und weiteren Projektteilnehmern - insgesamt werden 60 Sänger und Schauspieler auf der Bühne stehen - im Evangelischen Jugendheim in Geislingen. Regisseur ist der 29-jährige Eislinger Christian Herr.

Das Musical dreht sich um das Leben Jesu - aber aus der Sicht von Maria Magdalena. In einem fiktiven "Interview" erzählt Maria Magdalena von ihrer Begegnung mit ihm: "Ich weiß noch genau, wie er mir gegenüber stand und mir in die Augen gesehen hat. In diesem Blick lag soviel Liebe und Verständnis - mir war sofort klar, dass ich ihm folgen muss, egal wohin. So habe ich meine sieben Sachen gepackt und bin ihm gefolgt. Bei diesem Menschen hatte ich zum ersten Mal das Gefühl, dass er mich mit meinen ganzen Fehlern und Mängeln liebt und akzeptiert. Dass er auch noch ein Gott war, hat mich ziemlich aus der Bahn geworfen. Was sollte ich denn mit einem Gott anfangen? Ich wollte einen Menschen an meiner Seite, der für mich da ist! Aber so funktioniert das nicht - Jesus hat sich um alle gekümmert, tatsächlich um alle. . .".

Der Wiesensteiger Pop- und Gospelchor AmazSing hat sich 1999 gegründet. Den Geislinger Gospelchor "No Distance" gibt es seit 1994. Beide Chöre stehen unter der Leitung von Angela Sieg.

Der Eintritt zu beiden Musicalaufführungen ist frei.

Info Maria Magdalena wird am 29. Juni ab 19. 30 Uhr in der Aurainhalle in Amstetten und am 30. Juni im Schloss in Wiesensteig aufgeführt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Beim Tag des offenen Denkmals in die Vergangenheit reisen

Am 10.September findet deutschlandweit und auch in und um Geislingen der „Tag des offenen Denkmals“ statt . Das Motto lautet: Macht und Pracht. weiter lesen