Der TV Eybach hat jetzt 991 Mitglieder

Im Eybtalstüble kamen jüngst 36 Mitglieder des TV Eybach zur Hauptversammlung zusammen. Neben den Berichten von Vorstand und aus den Abteilungen sowie der Bekanntgabe des Haushaltsplanes standen in diesem Jahr Wahlen von Vorstand, Ältestenrat und Kassenprüfer an.

|

Im Eybtalstüble kamen jüngst 36 Mitglieder des TV Eybach zur Hauptversammlung zusammen. Neben den Berichten von Vorstand und aus den Abteilungen sowie der Bekanntgabe des Haushaltsplanes standen in diesem Jahr Wahlen von Vorstand, Ältestenrat und Kassenprüfer an.

Vorsitzender Reimund Vater ließ das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren. Der TVE hat derzeit 991 Mitglieder und ist nun nach einigen Jahren erstmals wieder unter die 1000er-Marke gerutscht.

Sportvorstand Jürgen Geiger berichtete über das Sportjahr im TVE. Hier werden wöchentlich in 35 Sportgruppen oder Mannschaften rund 450 Mitglieder sportlich betreut. Thomas Maier erläuterte die Vereinsaktivitäten im Veranstaltungs- und Baubereich. Fasching, Kinderfestausschank, Altpapiersammlungen und notwendige Sanierungsmaßnahmen in der Gaststättenküche. Die Vertreterin der Turnabteilung, Asta Kring, berichtete über das vielfältige Angebot bei den Turngruppen. Sieben Tanzgruppen, sechs Kinderturngruppen und sieben verschiedene Erwachsenengruppen bieten allen Mitgliedern altersgerechte Sportangebote. Alexander Pink berichtete als Leiter der Fußballabteilung über die gut besetzte Vereinsjugend, zwei Mädchen- beziehungsweise Frauenmannschaften. Starken Zulauf verzeichnet er bei den Kleinsten ab vier Jahren. Sorgen bereitet der Abteilungsleitung Jahr für Jahr die Suche nach Trainern und Betreuern. Trotz guter Rahmenbedingungen wie Vereinsbus und Trikotpflege geht die Bereitschaft dazu immer mehr zurück.

Über Abstiegssorgen der Herren, die in einer Spielgemeinschaft mit der TG Geislingen in der Bezirksliga spielen, berichtete Abteilungsleiterin Conny Birker. Die Damenmannschaft wurde mit dem eigenen Nachwuchs aus der Jugend verjüngt, allerdings fehlt nun eine eigene Jugend. Die Mixed-Mannschaft und die Freizeitvolleyballer "Just for Fun" runden das Volleyballangebot ab.

Florian Jakob, Vertreter der Kulturabteilung, berichtete über eine ausverkaufte Prunksitzung, die komplett durch vereinseigene Kräfte gestaltet wurde. Auch beim Kinderfasching war die Halle sehr gut gefüllt. Den Kindern wurde ein unterhaltsamer Nachmittag geboten. Für 2017 kündigte er eine Jubiläumssitzung zum 50-jährigen Bestehen des Elferrates an.

Personelle Verstärkung hat der Jugendrat des TVE durch zwei Neuzugänge bekommen, teilte Yvonne Preitschopf mit. Gut angekommen ist wieder die Halloween-Party, derzeit gibt es verschiedene Überlegungen, neue Aktionen für die Vereinsjugend zu starten.

Bevor es zur Vorstellung der Finanzplanung für 2016 ging, bedankte sich Reimund Vater bei der Geschäftsstellenleiterin Asta Kring für ihre kompetente Mitarbeit im Finanzwesen. Nachdem 2015 solide gewirtschaftet worden ist, kann der Verein mit einem beruhigenden Finanzpolster im Rücken agieren. Der neue Haushaltsplan wurde wieder ausgeglichen aufgestellt, größere Ausgaben sind derzeit nicht geplant. Kassenprüfer Arno Braunschmid berichtete über eine vorbildliche und fehlerfreie Kassenführung und schlug die Entlastung des Vorstandes und des Vereinsrates vor. Die Versammlung erteilte sie einstimmig.

Bei den Wahlen stellten sich nahezu alle bisherigen Vorstandsmitglieder sowie Ältestenräte und Kassenprüfer wieder zur Verfügung. Lediglich Ältestenrat Max Paulus wollte nach 13 Jahren aus persönlichen Gründen sein Amt abgeben. Mit Walter Sperr stand bereits im Vorfeld der Versammlung ein neuer Kandidat zur Verfügung. Max Paulus wurde mit einem Geschenkkorb und anhaltendem Applaus in den Vereinsruhestand verabschiedet.

Das neue Vorstandsgremium beim TV Eybach

Wahlergebnisse Reimund Vater, Vorsitzender für Verwaltung
Jürgen Geiger, Vorsitzender für Sport
Axel Schrag, Thomas Maier, Rainer Barth, Wirtschafts- und Veranstaltungsleitung
Rolf Häberle, Walter Sperr, Ältestenrat
Arno Braunschmid, Ralf Kühnhardt, Kassenprüfer.
Nicht besetzt sind die Positionen: Vorsitzender für Finanzen und Referent für Öffentlichkeitsarbeit. Nachdem keine Anträge eingegangen waren, begann nach rund zwei Stunden der gemütliche Teil des Abends.

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwei Zeugen melden sich nach Schüssen auf Züge

Die kriminal­technische Untersuchung der beschossenen Züge läuft. Nach ersten Erkenntnissen stammen zwei zunächst für Geschoss­spuren gehaltene Schäden am Güterzug nicht von dem Vorfall am Donnerstag. weiter lesen