Biogasanlage bei Türkheim: Funktion, Zahlen, Daten, Fakten

|

Was entsteht: Die Biogasanlage bei Türkheim gewinnt pro Jahr aus 40.000 Tonnen Lebensmittelabfällen, für deren Entsorgung die Anlieferer bezahlen müssen, die gleiche Menge zertifizierten Dünger, der an Landwirte verkauft wird. Beim Vergären entsteht Methan - in einem Blockheizkraftwerk werden Strom und Wärme erzeugt. Der Strom geht ins Albwerknetz, die Wärme wird zum Teil gebraucht, um die Lebensmittelreste zu hygienisieren. Angestrebt ist, das Gas so zu behandeln, dass es ins Gasnetz eingespeist werden kann.

Zahlen:
Elektrische Gesamtleistung: 1,6 Megawatt; Wärmeleistung 3,7 Megawatt; drei Gärrestlager mit je 4750 Kubik, eines mit 2700 Kubik.

Sicherheit:
Derzeit läuft der Probebetrieb - mit Gülle, ohne Lebensmittelreste. Es sind viele Genehmigungen und Sicherheitsbestimmungen zu erfüllen mit Schleusen, Luftfiltern, geschlossenen Leitungssystemen, Bodenwannen und doppelwandigen Behältern.

Die Lebensmittelreste, verpackt und unverpackt, kommen aus einem Umkreis von 150 Kilometern z.B. aus der Lebensmittelindustrie, aus Großküchen, Kantinen, Kliniken, Altersheimen, aus Schlachthöfen und Fettabscheidern.

Schradenbiogas betreibt vier Biogasanlagen und hat 70 Beschäftigte, davon 15 in Türkheim. Umsatz 2011: 6 Millionen Euro. 1993 gegründet, seit 2010 im Besitz der BayWa.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen