Aus Samen wird leckeres Gemüse

|
Die Gartenkinder der Wölk-Kita pflanzten selbst Gemüse an. Foto: Sandra Tamer

Die sogenannten Gartenkinder pflanzten mit den Erzieherinnen unter anderem Tomaten, Chilis und Sonnenblumen. Die Jungen und Mädchen lernten, dass die Pflanzen Erde, Wasser und Sonne zum Wachsen brauchen.

Betreut wurde das Projekt von den Landfrauen, in diesem Fall von Elfriede Hezler aus Weiler. Zusammen mit ihr säten die Kinder Samenkörner aus, gossen sie und ernteten sie nach den Ferien. Die leckeren Gemüse wie Bohnen, Kartoffeln, Lauch, Rettich und Salat wurden im Kindergarten zu einer köstlichen Suppe verarbeitet.

Dank des Projektes lernten die Kinder, Verantwortung für ihre Saaten zu übernehmen und sie lernten vor allem, wie unsere Lebensmittel entstehen. Der Dank der Kita gilt allen, die an dem Projekt beteiligt waren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftiger Streit am Kriegerdenkmal

Gut 15 Vermummte haben am Sonntag fünf Personen am Kriegerdenkmal in der Mörikestraße angegriffen. Einer der fünf erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Streit politisch motiviert war. weiter lesen