AUS DEM ORTSCHAFTSRAT WEILER

|

Die Mitglieder des Bauwagens Weiler waren mit einem besonderen Anliegen zur jüngsten Sitzung des Ortschaftsrats gekommen. Sie baten um die Zustimmung für den Neubau einer Hütte. Das alte Domizil sei mittlerweile arg marode, nun wolle man am Standort des Bauwagens eine Hütte errichten. Die Eigentümer des Grundstücks hätten bereits ihre Zustimmung gegeben, ebenso die Baurechtsbehörde, die allerdings noch die Zustimmung des Ortschaftsrats sowie eine genaue Planung eines Architekturbüros fordere. Letzteres habe bereits ein Architekturbüro übernommen. Der Ortschaftsrat fasste nun einstimmig den Beschluss, das Vorhaben zu unterstützen, wenn die Planung allen behördlichen Vorgaben entspreche.

Laut Ortsvorsteherin Bettina Maschke haben Bürger immer wieder den Wunsch geäußert, auch für Weiler einen Defibrillator anzuschaffen. Diesem Wunsch wird das Gremium nun nachkommen. Finanziert werden könne die Anschaffung laut Ortschaftsrat mit Geld aus dem Ortsbudget, eventuell einem Teil des Verkaufserlöses der Ortsgeschichte Weiler oder auch mit Spenden der Bürger. Raimund Matosic vom DRK Geislingen bot bereits an, für die Bevölkerung einen Kurs "Fit in Erste Hilfe" auszurichten. Bei großer Nachfrage könnten mehrere Termine stattfinden.

In Sachen Schulhausrenovierung berichtete Maschke, dass die Fenster an der Vorderfront bereits ausgetauscht sind. Außerdem würden eine neue Haustür und ein neues Garagentor noch in diesem Jahr eingebaut. Das Garagentor werde derzeit in Eigenleistung erstellt, wofür sich Maschke bei den Helfern Werner und Ulrich Staudinger sowie Jens Maschke bedankte. Die Fensterläden sollen bis Jahresende entfernt und den Winter über in Staudingers Werkstatt nachgebaut und neu gestrichen werden. Die Gipserarbeiten können laut Maschke leider erst im neuen Jahr stattfinden. Die Renovierung soll nach dem Willen des Ortschaftsrats spätestens im Mai abgeschlossen sein.

Am 14. Januar findet im Ödenturmsaal in Weiler um 20 Uhr eine Informationsveranstaltung zu einer möglichen Flurneuordnung für Weiler statt. Dies gab die Ortsvorsteherin bekannt. Nachdem kürzlich mit dem überschaubaren Kreis an Bewirtschaftern der Gemarkungsfläche über dieses Thema diskutiert worden sei, wolle das Amt für Vermessung und Flurneuordnung und der Ortschaftsrat nun die mehr als 240 Grundstückseigentümer zu einer Infoveranstaltung einladen.

Maschke berichtete, dass die vom Ortschaftsrat geforderte Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Kreisstraße zwischen Helfenstein-Parkplatz und Weiler bei einer Verkehrsschau vom zuständigen Gremium nicht genehmigt wurde. Diese Entscheidung sei für den Ortschaftsrat unverständlich, man wolle sie nicht so stehen lassen.

Nach Auskunft der Ortsvorsteherin haben Friedhofsbesucher darum gebeten, im Friedhof weitere Fußwege zu den Gräbern anzulegen respektive die vorhandenen herzurichten. Außerdem habe es Beschwerden gegeben, dass die Gräber am östlichen Teil der Friedhofsgrenze wegen des Wurzelwerks der dortigen hohen Tannen nur schwer zu pflegen seien. Mühsam müssten die Wurzeln ausgegraben und neue Erde nachgefüllt werden, was das Ganze zu einer extrem aufwendigen Grabpflege mache. Die Ortschaftsräte waren der Meinung, dass neue Fußwege dringend notwendig seien und unbedingt das Gespräch mit den Eigentümern der Bäume gesucht werden sollte.

Die Ortschaftsräte Hans Zimmermann und Walter Ziegler merkten an, dass auf einigen Feldwegen noch Schlaglöcher ausgebessert und Wegränder abgeschoben werden sollten. Auch der Ziegelwaldparkplatz bedürfe einer Überholung. Hier sei allerdings das Forstamt in der Pflicht.

Walter Ziegler wies auf die dringend notwendige Pflege der Hofstetter Hülbe hin. Er will nach eigener Aussage mit den dortigen Bürgern das Thema besprechen und eventuell den nötigen Baum- und Heckenschnitt in Eigenregie erledigen.

Immer wieder würden Wanderer in Weiler die mangelnde Beschilderung von Wanderwegen kritisieren, berichtete Ortschaftsrat Hans Eberhard. Weil das Forstamt 2014 Geld für die Beschilderung eingeplant hat, will Maschke mit Revierforstleiter Gottfried Schön Kontakt aufnehmen. Info Nächste Sitzung des Ortschaftsrats ist am 28. Januar um 20 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Göppinger Polizei fahndet nach Brandstiftern

In Göppingen standen in der Nacht zum Mittwoch zwei Autos in Flammen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. weiter lesen