ARBEITSJUBILÄUM

|
Hartmut Alexy ist seit 25 Jahren Redakteur bei der GEISLINGER ZEITUNG.

Mit einer kleinen Feier im Kollegenkreis hat gestern Redakteur Hartmut Alexy sein 25-jähriges Arbeitsjubiläum bei der GEISLINGER ZEITUNG begangen. Nach dem Volontariat bei der Schwäbischen Zeitung in Leutkirch, dem Zivildienst und dem Studium in Tübingen (Soziologie, Politik und Kulturwissenschaft) hat der in Altenstadt aufgewachsene Alexy am 1. Oktober 1989 seine Arbeit bei der GZ begonnen. Anfangs half er bei der Seitenproduktion mit, kümmerte sich um Geschichten aus dem Umland sowie um Polizei- und Gerichtsthemen. Seit Mitte der 90er Jahre gehört er mit zwei Kollegen der damals ins Leben gerufenen Landredaktion an, die insgesamt 15 Gemeinden von Westerheim bis Böhmenkirch betreut. Ans Herz gewachsen ist ihm zudem die Jugendredaktion der GZ, die er seit Jahren leitet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Biber ist im Filstal angekommen

Deutliche Fraßspuren an der Fils bei Wiesensteig belegen es: Der streng geschützte Nager ist drauf und dran, im Landkreis Göppingen wieder heimisch zu werden. Noch hat ihn aber niemand gesehen. weiter lesen