Arbeit an Dachkonstruktion geht wieder weiter

|
Nach einigen Wochen Stillstand gehen die Bauarbeiten am zweiten Abschnitt des Kinderhauses weiter. Foto: son

Wie Karl Vogelmann, der Leiter des Stadtbauamtes, bestätigte, waren die Arbeiten an der Dachkonstruktion des Gebäudes ins Stocken geraten, weil Material fehlte.

Vogelmann ist guter Dinge, dass das Dach noch vor Einbruch des Winters geschlossen werden kann. "Ich bin aber nicht fürs Wetter zuständig", baut er vor. Die Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts - die Vergaben bewegen sich im Kostenplan - ist für September kommenden Jahres geplant.

Vor wenigen Tagen war die Geislinger Feuerwehr an der Baustelle im Einsatz. Ein zentraler Installationskanal, auch für Elektroleitungen, war einer Abschottung zum Trotz mit Wasser vollgelaufen. Der Versorgungskanal verbindet den zweiten mit dem ersten, fertiggestellten Bauabschnitt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

MiGy-Verteuerung: Kritik wegen mangelnder Transparenz

Dass die Ausgaben fürs Michelberg-Gymnasium weiter in Millionenhöhe steigen, quittieren im Geislinger Gemeinderat die einen mit Schweigen, die anderen mit Wut. weiter lesen