Alles dreht sich um’s Auto: HfWU lädt zum Automobilsommer ein

Mit Vorträgen, Aktionen, Exkursionen, einer großen Autoschau und einem Oltimertreffen lädt die Hochschule in Geislingen zum Automobilsommer 2017.

|
Vorherige Inhalte
  • Die Autoshow im Notzental im vergangenen Jahr. Auch am kommenden Wochenende werden sich die heimischen Autohändler dort wieder mit ihren Angeboten präsentieren. Drumherum gibt’s ein buntes Rahmenprogramm. Auch an die Kinder ist dabei gedacht.  1/2
    Die Autoshow im Notzental im vergangenen Jahr. Auch am kommenden Wochenende werden sich die heimischen Autohändler dort wieder mit ihren Angeboten präsentieren. Drumherum gibt’s ein buntes Rahmenprogramm. Auch an die Kinder ist dabei gedacht. Foto: 
  • Stefan Reindl ist federführend beim Automobilsommer 2017 in Geislingen. 2/2
    Stefan Reindl ist federführend beim Automobilsommer 2017 in Geislingen. Foto: 
Nächste Inhalte

Überfüllte Straßen, Feinstaubalarm, Dieselskandal und verkehrsgeplagte Innenstädte – die individuelle Mobilität mittels Automobil steht unter Druck, sagt Professor Dr. Stefan Reindl, Studiendekan an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) und stellvertretender Direktor des Instituts für Automobilwirtschaft. In der kommenden Woche dreht sich in Geislingen einmal mehr alles ums Auto. Die Hochschule hat den Automobilsommer 2017 ausgerufen.

Zwölf Einzelveranstaltungen werden im Zeitraum vom 19. bis 25. Juni die vernetzte Mobilität in den Mittelpunkt stellen. Der Automobilsommer hat auch in diesem Jahr den Anspruch, nicht nur Branchenpraktiker anzusprechen, sondern möchte ganz bewusst eine Plattform des Austausches zwischen regionalen Unternehmen der Automobilbranche, der Politik, der Hochschule und nicht zuletzt der interessierten Bevölkerung bilden, heißt es in einer Mitteilung der HfWU.

Den Startschuss zum Automobilsommer 2017 bildet am kommenden Montag, 19. Juni, das Mobility Forum, bei dem hochkarätige Referenten die Zukunft der Mobilität diskutieren. Am Dienstag bietet Geislingens zweitgrößter Arbeitgeber – die Odelo Deutschland GmbH – die Chance zu einem Blick hinter das Werkstor. Im abendlichen Werkstattforum haben Besucher die Gelegenheit, ihr technisches Know-how zu vertiefen und unter professioneller Anleitung des Technischen Überwachungsvereins selbst Hand an ihrem Fahrzeug anzulegen.

Am Mittwoch spricht Barbara Vollert, Vertriebschefin Europa der Porsche AG, an der HfWU. Einer der Höhepunkte und Besuchermagnete wird am 24. und 25. Juni abermals die Geislinger Autoshow im Notzental sein. Mit rund 200 Fahrzeugen, mehr als 20 Automobilmarken und jährlich bis zu 14 000 Besuchern hat sich die Autoshow in den vergangenen 15 Jahren zu einer der größten Outdoor-Messen im süddeutschen Raum entwickelt, teilt dazu die HfWU mit. Die Autohäuser der Region präsentieren einen attraktiven Ausschnitt aus ihrem aktuellen Produktprogramm sowie neue Fahrzeug- und Mobilitätskonzepte. Selbstverständlich kommen auch wieder attraktive Showelemente zum Einsatz. Neben dem „Sparkassen Kart-Cup“ und Live-Musik wird ein Kinderland mit der Kinderfahrschule, mit der Kinderhochschule, mit einer Hüpfburg sowie mit einem Schminkstudio organisiert.

Premiere im Automobilsommer feiert während der Autoshow am kommenden Samstag das Oldtimertreffen in der Geislinger Altstadt. Ein Projekt das im Zusammenhang mit der Bürgerbeteiligung „Mach 5“ zustande kam (Belebung der Geislinger Fuß­gänger
­zone) und unter Regie von Dr. Stephan Schweizer für den Marketingverein „Geislinger Sterne“ organisiert wurde. Hierzu erwarten die Veranstalter  rund 300 historische Fahrzeuge.


Siehe dazu auch Interview mit Professor Reindl auf Seite 13

Ein KOMMENTAR von Michael Rahnefeld: Autos faszinieren noch immer

Wenn gar nichts mehr lockt, das Auto lockt immer – auch 130 Jahre nach Erfindung des modernen Automobils. Jede Stufe der Technologie dieses individuellen fahrbaren Untersatzes übte auf die Menschen eine Faszination aus, der Generationen zu verfallen scheinen. Nicht nur, weil die Autoindustrie einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren in diesem Land ist und damit quasi auch im wahrsten Wortsinne der „Motor“ von Wohlstand und Prosperität. Nach wie vor ist das Auto ein Statussymbol, das nicht nur seiner Funktionen wegen gekauft wird. Der Eigentümer und Fahrer des Wagens stellt sich in gewisser Weise damit selbst dar. Warum Hausfrauen mit Allradboliden zum Einkauf in den Supermarkt fahren, das erschließt sich vielen Zeitgenossen aber bis heute noch nicht. Da böte sich doch in der Tat das kleine wendige Elektroautole an. An dieser Stelle steckt die Automobilwirtschaft momentan in der Klemme. E-Autos finden noch nicht die gewünschte Akzeptanz, die Boliden, sollten sie auch noch mit Dieselmotoren bestückt sein, tragen mittlerweile den Makel als  Umweltschleuder. Spannend wird also, wohin die Reise in den nächsten Jahren geht. Dass dabei auch die Hochschule in Geislingen mit an Steuerhebeln sitzt, mag so manchem Bürger dieser Stadt noch gar nicht recht bewusst sein. Der Automobilsommer 2017 bietet deshalb Gelegenheit, sich auf den aktuellsten Informationsstand zu bringen. Das muss doch Spaß machen, schon weil Auto doch einfach so faszinierend ist.

Mobility Forum: Zukunft der Mobilität; Montag, 19. Juni, ab 17.30 Uhr HfWU Parkstraße 4

Odelo TPM-day; Dienstag, 20. Juni, 9:15 bis 16 Uhr, 
Odelo Deutschland, Robert-­Bosch-Straße 3

Do it yourself: Automobiltechnik für jedermann; Dienstag, 20. Juni; 18 Uhr; 
TÜV Süd; Service Center Geislingen Neuwiesenstraße 22

stud.automotive; Dienstag, 20. Juni, 22.30 Uhr, Sudwerk Stuttgarter Straße 218

Automobiltechnik für die „beschützende Werkstatt“; Mittwoch, 21. Juni 9 bis  11.30 Uhr. Werkstatt Geislingen der Lebenshilfe Göppingen

Forum Automotive: Gastvortrag der Porsche AG; Mittwoch, 21. Juni, 17.30 Uhr HfWU, Parkstraße 4

HfWU meets Porsche; Donnerstag, 22. Juni, 
Porsche Zuffenhausen & Bietigheim-Bissingen, 
Busshuttle: Abfahrt Geislingen: 7.30 Uhr, Abfahrt Nürtingen: 8.30 Uhr

Kinderverkehrsschulung; Donnerstag, 22. Juni, ab 15.30 Uhr, Lindenschule Geislingen, Auchtweide 12

Autoshow Geislingen, Samstag und Sonntag 24. und 25. Juni, WMF Parkplatz direkt an der B10

1. Oldtimertreffen Geislingen an der Steige; Samstag, 24. Juni, 
Fußgängerzone Geislingen, Hauptstraße

Afterhour Autoshow, Samstag, 24. Juni, ab 21 Uhr Mangoù Lounge, Schlachthausstraße 22

Kinderhochschule, Sonntag, 25. Juni, ab 14 Uhr, 
Messeplatz Autoshow, Stand Autohaus Baumann

Weitere Info im Internet: www.automobilsommer-geislingen.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

GZ-Hochschulseite

Was passiert an der HfWU Nürtingen-Geislingen? Was bewegt die Studenten? In unserem Dossier klären wir Fragen wie diese.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein guter Ort für Kinder mit Behinderungen

Der Schulkindergarten der Lebenshilfe unterstützt Kinder mit Behinderung durch gezielte Förderung beim Start ins Leben. weiter lesen