Neuer Studiengang an der HfWU noch nicht bekannt genug

Der GTM-Vereinsvorstand knüpft Kontakte zu Unternehmen. Er will den Studiengang Gesundheits- und Tourismusmanagement bekannter machen.

|
Mit einem eigenen Roll-Up, einem ausziehbaren Werbe-Banner, will der GTM-Verein bei Veranstaltungen an der HfWU auf sich aufmerksam machen. Die Vorstandsmitglieder (von links): Franziska Stütz, Chantal Lagies, Justin Gonzalez und Ebru Dogan.  Foto: 

Das Werbe-Banner, das der ­Verein des Studiengangs Gesundheits- und ­Tourismusmanagement (GTM) anfertigen ließ, um für sich zu werben, sieht ziemlich professionell aus. „Wir wollen uns ja gut präsentieren“, sagt die Vorsitzende Franziska Stütz. Der Verein stellt sich zum Beispiel beim Gesundheitskongress der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) in Geislingen vor, bei dem Experten aus der Branche über aktuelle Themen referieren und diskutieren. Davon profitieren die Studenten unter anderem dann, wenn sie ein Thema für ihre Bachelor-Arbeit suchen. Auch bei der großen Touristik-Messe CMT in Stuttgart hat der GTM-Verein schon Kontakt zu Unternehmen aufgenommen.

Vorderstes Ziel des Vereins ist es, den Studiengang bekannter zu machen, sagt Franziska Stütz. Die GTM-Studenten würden in Gesprächen – auch in Bewerbungssituationen – oft gefragt, was das für ein Studiengang sei. Die 24-Jährige nimmt bei einem ­Bewerbungsgespräch schon mal einen Flyer mit, der den Studiengang genau beschreibt. In anderen Städten gebe es Tourismus oder Gesundheit als Studiengang, aber nicht die Kombination der beiden Schwerpunkte, erklärt die Vereinsvorsitzende. Da GTM zudem erst seit dem Wintersemester 2008/2009 an der HfWU angeboten wird, seien der Studiengang und dessen Inhalte in der Branche noch recht unbekannt. „Wir wollen Unternehmen auf uns aufmerksam machen und ein Netzwerk aufbauen“, betont Stütz, die unter anderem dafür zuständig ist, Kontakte in der Branche zu pflegen. Das helfe vor allem Studenten, die eine Stelle fürs Praxissemester oder ein Unternehmen suchen, in dem sie ihre Abschlussarbeit schreiben können.

Dass die GTM-Studenten wissen, wozu sie lernen und inwiefern ihnen das Studium für den späteren ­Beruf nutzt, ist dem Vorstand ebenfalls ein Anliegen: Einmal im Semester lädt er ehemalige GTM-Studenten zum Alumni-Abend an die Hochschule ein, damit sie den Vereinsmitgliedern von ihren Erfahrungen im Berufsleben erzählen. Von der Bewerbungsphase übers Vorstellungsgespräch bis zu ihren Aufgaben geben die Alumni Einblicke in ihren Arbeitsalltag (wir berichteten). Auch zwei Fachvorträge zählen zum Semesterprogramm des Studentenvereins.

Neben solchen fachlich bezogenen Veranstaltungen und Exkursionen zu Unternehmen im Tourismus- oder Gesundheitsbereich organisiert der Vorstand auch jedes Semester eine Party, zu der Studenten aller Fächer eingeladen sind. Um die Vorbereitung kümmert sich im Vorstand Justin Gonzalez, der auch die ­Facebook-Seite und die Website des Vereins betreut. Der 22-­Jährige ist einer der wenigen Männer in seinem Semester und überhaupt in dem Studiengang, für den derzeit 206 Studenten eingeschrieben sind. „Frauen denken wohl eher an die Gesundheit als Männer“, erklärt der Student den Frauenüberschuss. Der störe ihn aber überhaupt nicht.

Dass sich weiterhin Studenten für den Verein mit derzeit 203 Mitgliedern engagieren, ist den Vorstandsmitgliedern ein Anliegen. „Die Studis stehen nicht mehr Schlange, um sich zu engagieren“, sagt Franziska Stütz. Die Sorge, dass aufgrund des Ehrenamts kaum mehr Zeit fürs Studium bleibe, sei aber unbegründet: „Im Gegenteil, wir helfen uns gegenseitig.“ Studenten können für 10 Euro im Jahr Mitglied werden.

Wer im Vorstand mitwirken will, hat gute Chancen auf einen Posten: Der Verein sucht derzeit einen neuen Kassenwart. Ebru Dogan, die sich bisher um die Vereinskasse gekümmert hat, ist fertig mit dem Studium und gibt die Aufgabe daher ab. In ein paar Jahren wird die 23-Jährige den GTM-Studenten an der HfWU einen Besuch abstatten und ihnen beim Alumni-Abend von ihren Erfahrungen im Beruf erzählen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

GZ-Hochschulseite

Was passiert an der HfWU Nürtingen-Geislingen? Was bewegt die Studenten? In unserem Dossier klären wir Fragen wie diese.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ampel bleibt bis Monatsende

Noch bis Ende Oktober wird der Durchlass in der Weiler Straße nur einspurig befahrbar sein. Probleme gab’s bisher nicht. weiter lesen