"Herzlich willkommen bei den Profis"

165 junge Menschen steigen in die "Profiliga" auf. Bei der Lossprechungsfeier der Wintergesellenprüfung hielt Kreishandwerksmeister Jürgen Schmid die Laudatio auf die Gesellen im Uhinger Uditorium.

|
165 Azubi aus zwölf Berufen erhielten bei der Lossprechung im Uditorium von Kreishandwerksmeister Jürgen Schmid ihren Gesellenbrief. Foto: Staufenpress

. "Herzlich willkommen bei den Profis." Mit diesen Worten begrüßte Kreishandwerksmeister Jürgen Schmid die Absolventen zur Lossprechungsfeier im Uhinger Uditorium. Den Gesellenbrief erhielten 165 Azubi aus zwölf Berufen. 16 von ihnen wurden aufgrund ihrer guten bis hervorragenden Leistungen geehrt und erhielten eine Belobigung. Lediglich zwei Prozent der Auszubildenden hätten das Klassenziel und somit einen Abschluss nicht erreicht.

Schmid bezeichnete die Absolventen als Teil einer starken Gesellschaft. "Stehen wir zusammen, denn Vorurteile müssen abgebaut werden. Seien Sie ein wichtiger Botschafter unseres Berufsstandes", forderte er die angehenden Gesellen auf. "Auch wenn die Handwerkskammer eine Imagekampagne auf den Weg gebracht hat, brauchen wir die Mund-Propaganda", betonte der Kreishandwerksmeister vor den rund 400 anwesenden Gästen. Gleichzeitig gab er den jungen Menschen mit auf den Weg, dass sie nun die erste Hürde im Erwerbsleben geschafft hätten.

Jedoch höre das Lernen nicht auf und dies soll auch so bleiben. Der Fortschritt überschlage sich und die jungen Gesellen sollen die Möglichkeit nutzen und sich stetig weiterbilden. "Nichts ist beständiger als der Wandel. Die Zeit bleibt nicht stehen, die Technik entwickelt sich weiter. Bilden und entwickeln Sie sich weiter, haben Sie keine Angst davor", gab Schmid den scheidenden Auszubildenden mit auf den Weg.

Einer von ihnen war an diesem Abend besonders aufgeregt. Der Jahrgangsbeste Cornelius Hofelich wurde für seine sehr guten Prüfungsleistungen von der Handwerkskammer Stuttgart und der Innung im Stuckateur-Handwerk ausgezeichnet. Dass ihm seine Ausbildung Spaß gemacht hat, zeigte er nicht nur mit seinen traumhaften Ausbildungsergebnissen.

Hofelich strahlte, als er auf die verschiedenen Herausforderungen in seiner Berufssparte einging. Seinen Ausbildungsbetrieb, die Firma Krapf aus Heiningen, kannte der junge Mann bereits von verschiedenen Praktika während seiner Schulzeit. "Es war die richtige Entscheidung, den Beruf des Stuckateurs zu lernen. Es ist ein sehr interessanter, vielseitiger Beruf. Jeden Tag, wenn wir auf die Baustelle fahren, stehen wir immer wieder vor neuen Herausforderungen." Damit meinte er die Aufgaben, das Material aber auch die Teamarbeit, denn Handwerker seien auf ein gutes Miteinander angewiesen.

"Mir war es wichtig, nicht in einem Büro zu sitzen. Ich freue mich, wenn ich morgens raus komme und mir eine frische Brise ins Gesicht weht. Es ist zufriedenstellend, wenn ich abends heim komme und müde von der täglichen körperlichen Arbeit bin."

Der Jahrgangsbeste gab jedoch auch zu bedenken, dass aufgrund der Industrialisierung viele Arbeiten der Stuckateure eingeschränkt wurden. Baumärkte verkaufen beispielsweise billige Stuckprofile. "Gott sei Dank gibt es Arbeiten, für die Stuckateure unverzichtbar sind und es gibt auch Kundschaft, die Wert darauf legt, dass die Arbeiten von einem Handwerker ausgeführt werden." Trotz der fortschreitenden Industrialisierung sieht Hofelich hierbei auch Chancen für das Handwerk. Viele Möglichkeiten ergäben sich beispielsweise durch den energetischen Wandel.

Abschließend wurden die Auszubildenden von allen Verpflichtungen freigesprochen und bekamen ihren Gesellenbrief überreicht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesuchter 27-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Autounfall auf der Geislinger Steige hat ein VW-Golf-Fahrer am Freitagmorgen schwere Verletzungen erlitten. Er war zur Festnahme ausgeschrieben. weiter lesen