"Held" stellt in Heidenheim aus

|

Nach der Tischkultur-Präsentation im Uditorium Uhingen sowie in Heidenheim veranstaltet das Einrichtungshaus Held aus Geislingen das Konzept "Tisch-Kult" in diesem Jahr zum zweiten Mal im Congress Centrum auf dem Heidenheimer Schlossberg. Präsentiert wird eine breite Auswahl an Massivholz-Tischgruppen namhafter Marken-Hersteller, die das Lifestyle-Konzept des Einrichtungshauses unterstreichen. Ergänzt wird die Schau durch Floristik und Wohnraumgestaltung der Ausstellungspartner Blumen-Pommerenke, Walliser Raumausstattung und Domaniecki Teppiche. Spectral (Audio Möbel) präsentiert Catena, das individuell planbare Heimkino- und Loungemöbel mit integriertem Virtual Surround Sound. Das Autohaus Reisacher ist mit Mini-Modellen vertreten. Öffnungszeiten: Freitag und Samstag, 10-19 Uhr; Sonntag, 11-17 Uhr. Eintritt frei.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

MiGy-Verteuerung: Kritik wegen mangelnder Transparenz

Dass die Ausgaben fürs Michelberg-Gymnasium weiter in Millionenhöhe steigen, quittieren im Geislinger Gemeinderat die einen mit Schweigen, die anderen mit Wut. weiter lesen