8000 Euro für die GZ-Aktion

|

Seit vielen Jahren unterstützt die Volksbank Göppingen die GZ-Aktion "Gemeinsam gehts besser". Volksbank-Vorstand Hermann Sonnenschein und die Direktoren Heiner Löffler und Roman Heilig statteten auch dieses Jahr der GEISLINGER ZEITUNG ihren Besuch ab. Im Gepäck hatten sie eine große Überraschung, nämlich einen Scheck über 8000 Euro. Mit den Geschäften könne man dieses Jahr zufrieden sein, deshalb habe man beschlossen, den Betrag aus dem Vorjahr zu verdoppeln, sagte Hermann Sonnenschein. Die Volksbank greift dafür in ihre eigenen Spendentöpfe und bekommt zudem Mittel aus den Lotterieanteilen des Gewinnsparvereins Baden-Württemberg.

Den Spendenscheck übergab Sonnenschein "von Herzen", wie er sagte: Die GZ-Aktion unterstütze lokale Projekte, " das passt gut zu uns als regionalem Institut, das ist eine gute Sache".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozess: IS-Sympathisant will Kalaschnikow kaufen

24-Jähriger will Sturmgewehr im Darknet kaufen und gerät an einen BKA-Beamten. Er hat Sympathien für Reichsbürger, den IS und die Black Jackets. weiter lesen