125 Jahre Ortsgruppe Schwäbischer Albverein: Sechs kunterbunte Stunden

Die Ortsgruppe Eybach des Schwäbischen Albvereins feiert ihren 125. Geburtstag am Sonntag mit einem „Tag der Vereine“ in Eybach.

|
Vorherige Inhalte
  • Freuen sich schon auf den Tag der Vereine und schauen aus der Eybacher Hütte: Wanderwart German Wehle (links) und Ortsgruppen-Vorsitzender Frank Mayer. 1/2
    Freuen sich schon auf den Tag der Vereine und schauen aus der Eybacher Hütte: Wanderwart German Wehle (links) und Ortsgruppen-Vorsitzender Frank Mayer. Foto: 
  • Eine historische Aufnahme der Eybacher Hütte aus dem Jahre 1968.  Äußerlich hat sich am Gebäude schon einiges verändert. 2/2
    Eine historische Aufnahme der Eybacher Hütte aus dem Jahre 1968. Äußerlich hat sich am Gebäude schon einiges verändert. Foto: 
Nächste Inhalte

Die Eybacher Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins wird 125 Jahre alt und präsentiert sich jung und aktiv. Das betrifft vor allem den Altersdurchschnitt der Mitglieder, der gerade mal etwa 50 Jahre ausmacht. „Alle, die schon als Kinder mit ihren Eltern zum Albverein gehörten, die kommen spätestens dann wieder, wenn sie selbst Kinder haben“, erklärt Wanderwart German Wehle dieses Phänomen.

Einen großen Anteil daran hat die „Eybacher Hütte“ bei Schnittlingen. „Sie ist ein absoluter Mitgliedermagnet“, sagt Wehle. Die Hütte liegt mitten in der Landschaft zwischen der Stöttener Anhöhe und Schnittlingen und bietet eine traumhafte Aussicht. Hier ist gemütliche Einkehr an jedem Wochenende möglich – und das, während die Kinder auf dem gesamten Gelände samt angrenzendem Wald toben und spielen. Es gibt dank aktiver Mitglieder Kaffee und Kuchen oder ein kleines Vesper. „Für die Mitglieder, die’s nicht so mit Kuchenbacken haben, gibt’s eine Kuchen-Hotline“, berichtet Wehle schmunzelnd.

Der Zusammenhalt im Verein wird groß geschrieben. Das Jahresprogramm ermöglicht Unternehmungen, bei denen überzeugte Hardcore-Wanderer genauso auf ihre Kosten kommen wie diejenigen, die einfach nur ein bisschen länger spazieren gehen wollen. „Das ist das, was mir gefällt. Wir sind ein Verein ohne Wettbewerbscharakter“, beschreibt der Wanderwart. Jung und Alt nehmen gemeinsam an Ausflügen und Veranstaltungen teil, treffen sich auf der Hütte, haben keine Berührungsängste.

Gegründet wurde der Schwäbische Albverein in Eybach im Jahr 1892 von Alfred Graf von Degenfeld-Schonburg, Gustav Adolf Gohl vom Gasthaus Adler und Emil Votteler (Rentamtmann). „Anfangs waren die Mitgliederzahlen überschaubar“, weiß Ortsgruppenvorsitzender Frank Mayer. Das hat sich erst geändert, als ab 1957 Ulrich Gaugel das Zepter in die Hand nahm und es 40 Jahre behielt. „Gaugel hat viel bewegt“, betont Frank Mayer. Er habe die Idee mit der Hütte bei Schnittlingen gehabt, die ursprünglich dem dortigen Schützenverein gehörte. Unter seiner Ägide wurde sie 1967 zum Kleinod umgebaut. Er fing an mehrtägige Wanderausfahrten zu organisieren und sich mit „Familienfachwarten“ um den Nachwuchs zu kümmern. „In den 80er und 90er Jahren gab es richtige Eintrittswellen“, sagt Mayer. Daraus rekrutiere sich heute ein starker und aktiver Rentnerstamm. Der Albverein zählt momentan 400 Mitglieder.

Die freuen sich auf den „offiziellen“ Geburtstag am kommenden Sonntag. Die Albvereinler haben dafür einen „Tag der Vereine“ organisiert. Der beginnt um 9.30 Uhr in der katholischen Kirche mit einem ökumenischen Gottesdienst und Grußworten. Im Anschluss stellen sich sage und schreibe 14 Eybacher Institutionen und Vereine zum einen im Schulhaus vor, zum anderen mit zahlreichen kunterbunten Aktionen in der Ortsmitte. Diese ist dann zwischen Kirche und Grundschule für den Straßenverkehr gesperrt. Um 15 Uhr findet die Veranstaltung ihr offizielles Ende.

Info Öffnungszeiten der Eybacher Hütte zwischen Mitte März und Mitte Dezember an Samstagen von 14 bis 19 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 19 Uhr.

Programm: Folgende Teilnehmer und Aktionen werden von 9.30 Uhr bis 15 Uhr vorgestellt:

Teilnehmer: Arbeitskreis Familien- und Ahnenforschung / Bauwagen / Freiwillige Feuerwehr / Gesangverein Cäcilia / Grundschule / Huttanzgesellschaft / Evangelische Kirchengemeinde / Katholische Kirchengemeinde / Musikverein / Ortschaftsrat / Schwäbischer Albverein / Theatergruppe Obere Roggenmühle / Turnverein / Veteranenclub
Aktionen: historische Kirchturm- und Ortsmitte-Führung / Kinderchor / Flashmob / Sketch / Chor / Kanone mit Salut / Übung der Feuerwehr / Platzkonzert / Instrumentenvorstellung / Mitmach-Parcours des TVE / Bastelangebot / Oldtimerschau / Weißwurst / Getränke / Kaffee und Kuchen.
(ohne Gewähr)

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stadtmarketing: Geislingen braucht Strahlkraft

50 Teilnehmer diskutieren bei einem Stadtmarketing-Workshop, wie man mehr Menschen für Events in Geislingen begeistern kann. weiter lesen