Untergröningen bleibt zweiter Platz erhalten

Zum Rückrundenauftakt hat der TSV Untergröningen in der Tischtennis-Verbandsklasse der Mädchen den zweiten Tabellenplatz verteidigt.

|

In der Vorrunde gelang gegen den TTC Witzighausen ein klarer 6:1-Erfolg und auch die Heimaufgabe lösten die Spielerinnen aus dem Kochertal mit 6:2. Sarah Klein und Charlotte Bittner, die durch den Ausfall von Miriam Staudenmayer kurzfristig in die Mannschaft rückten, gewannen ihr Doppel gegen Anja Tausend und Larissa Pichi mit 3:1, während Denise Ihrig und Laura Henninger gegen Lena Probst und Tabea Lieble mit demselben Resultat unterlagen.

Im vorderen Paarkreuz setzte sich Denise Ihrig klar mit 3:0 gegen Anja Tausend durch, während Sarah Klein gegen Lena Probst mehr Mühe hatte und in einem umkämpften Spiel mit 3:1 gewann. Laura Henninger konnte sich gegen Larissa Pichi für die Niederlage in der Vorrunde revanchieren und gewann mit 3:1 und Charlotte Bittner brachte den TSV durch einen 3:1-Erfolg gegen Tabea Lieble mit 5:1 in Führung. Denise Ihrig schaffte anschließend das Kunststück bei einer 2:0-Führung mehrere Matchbälle im dritten Satz und eine 5:0-Führung im Entscheidungssatz ungenutzt zu lassen. Dafür kassierte sie eine unnötige 2:3-Niederlage gegen Lena Probst. Den Sieg unter Dach und Fach brachte Sarah Klein mit einem 3:0-Erfolg gegen Anja Tausend.

Mit 18:2 Punkten bleiben die Verbandsklassen-Mädchen aus Untergröningen auf dem zweiten Platz der Tabelle. Diese Position wollen sie bei vier Punkten Vorsprung nicht mehr aus der Hand geben.

Am kommenden Wochenende hat das TSV-Quartett spielfrei, ehe es dann zuhause zum Bezirksderby gegen den SC Unterschneidheim kommt.

TSV Untergröningen: Doppel: Sarah Klein/Charlotte Bittner, Einzel: Sarah Klein (2), Denise Ihrig, Laura Henninger, Charlotte Bittner

TTC Witzighausen: Doppel: Lena Probst/ Tabea Lieble, Einzel: Lena Probst

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Generation 60 plus ist dran

Jürgen Feller hat Druck gemacht: Im September hört er auf. Er hat Erfolg gehabt. Acht Mann übernehmen seine Arbeit im Bürgerbüro Gschwend. weiter lesen