Schenk-von-Limpurg-Gymnasium steht im Finale bei "Jugend trainiert für Olympia"

Die Tischtennis-Teams des Schenk-von-Limpurg-Gymnasiums aus Gaildorf bei den Mädchen und von der Realschule Crailsheim vertreten den Kreis beim Finale auf Ebene des Regierungspräsidiums.

|

Das Kreisfinale beim Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" fand in der Sandberghalle in Honhardt statt. Ausrichter war die Wilhelm-Sandberger-Schule. Beim Wettbewerb der Mädchen kämpften im offenen Wettkampf (ohne Altersbeschränkung) drei Schulen um den Kreismeistertitel.

Da einige Spitzenspielerinnen des Bezirks Ostalb und Hohenlohe in diesem Wettkampf an die Platten traten, kam es zu interessanten Matches.

Das Schenk-von-Limpurg-Gymnasium aus Gaildorf gewann zunächst gegen die Crailsheimer Eugen-Grimminger-Schule mit 5:1. Anschließend schlugen Laura Henninger, Svenja Friedrich, Nina Feil und Charlotte Bittner, die alle schon für den TSV Untergröningen in der U18-Verbandsklasse gespielt haben und heute zum Teil in der Verbandsliga antreten, das Albert-Schweizer-Gymnasium Crailsheim ebenfalls mit 5:1. Das Gaildorfer Gymnasium gewann somit überlegen den Kreismeistertitel und vertritt den Kreis Hall beim Regierungspräsidium-Finale.

Am Wettbewerb der Jungen III, 2 (2000 bis 2003) nahm die WilhelmSandberger-Schule aus Honhardt mit zwei Mannschaften teil. Die hatten es mit der Realschule am Karlsberg aus Crailsheim zu tun - die mit Tim Schweizer einen Spitzenspieler des Bezirks in ihren Reihen hatten. Die Crailsheimer gewannen jeweils mit 5:0 - allerdings verliefen einige Begegnungen sehr knapp, was das Ergebnis nicht ausdrückt. Die Realschule am Karlsberg vertritt nun den Landkreis Hall beim Regierungspräsidium-Finale.

Das Turnier stand unter der Leitung vom Kreisbeauftragten für "Jugend trainiert für Olympia" Johannes Latuske und Heiner Kraft von der Wilhelm-Sandberger-Schule aus Honhardt. hk

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Generation 60 plus ist dran

Jürgen Feller hat Druck gemacht: Im September hört er auf. Er hat Erfolg gehabt. Acht Mann übernehmen seine Arbeit im Bürgerbüro Gschwend. weiter lesen