Jungen I auf Titelkurs

Die Damen des TSV Gaildorf unterlagen im Spitzenspiel der Tischtennis-Bezirksliga nicht unerwartet beim SV Westgartshausen. Dagegen sind die TSV-Jungen I als Aufsteiger weiter auf Titelkurs.

|
Nach gut eineinhalb Stunden Spielzeit stand der 6:4-Auswärtssieg beim SG Garnberg fest. Die Jungen I des Aufsteigers TSV Gaildorf - im Bild Dimitri Zerbe (links) und Gabriel Rufael - sind in der Kreisliga A weiterhin ungeschlagen.  Foto: 

Ohne die für die gesamte Rückrunde ausfallende Irene Kuhr gab es für die Damen I des TSV Gaildorf im Spitzenspiel der TT-Bezirksliga beim SV Westgartshausen die zu erwartende 2:8-Niederlage. In den folgenden Spielen bekommen die Jugendersatzspielerinnen Nina Schmetzer, Elena Stieb und Tabea Pätzold Einsätze in der Bezirksliga Heilbronn-Hohenlohe, bei denen sie sich auf hohem Niveau für die kommenden Aufgaben zeigen und empfehlen können. In Westgartshausen spielten für Gaildorf Alina Rehmann (1), Rebecca Rehmann, Birgit Rehmann (1) und Elena Stieb.

Wie immer war es eng. Und wie so oft behielten die Jungen I (Kreisliga A) die Oberhand, nach gut eineinhalb Stunden stand der 6:4-Auswärtssieg des Aufsteigers beim SG Garnberg fest. Neben einem erneut überragenden Gabriel Rufael zeigte auch Neuzugang Lukas Meng vom TSV Sulzbach-Laufen, was in ihm steckt. Gaildorf spielte mit Gabriel Rufael (2), Dimitri Zerbe (1), Lukas Meng (2) und Simon Werner, das Doppel gewannen Rufael/Zerbe.

Die Jungen IV unterlagen nach zwei Stunden Spielzeit beim SV Gailenkirchen I (Kreisklasse C) mit 4:6. Trotz einer positiven Fünfsatzbilanz gelang es den Gaildorfern nicht, die ersten Punkte nach dem Aufstieg einzufahren. Für Gaildorf standen Benjamin Zerrer (2), Oliver Reichel (2) und Nino Hoffer an den Tischen.

Weiter erfolgreich sind die Mädchen I (Kreisliga A). Beim TTC Gnadental II holte der Aufsteiger ein 5:5. Auch ohne Aylin Yilmaz, die erstmals seit langer Zeit ohne Punkt blieb, zeigte das Team eine gute Leistung, die zum mehr als verdienten Punktgewinn führte. Gaildorf spielte mit Aylin Yilmaz, Maria Alber (1), Lisa Binder und Dunja Mohamed Mussa (2) sowie das Doppel Alber/Binder. Eine gute Leistung, die noch nicht belohnt wurde, zeigten die neu gemeldeten Mädchen II beim 2:8 beim TSV Rossfeld, denn viele Spiele waren umkämpft. Gaildorf spielte mit Lea Lichtwark, Emely Stieb (1), Ann-Catrin Kubin, Larissa Gartzke und dem Doppel Lichtwark/Stieb (1).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

TSV Gaildorf

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen