Gaildorfer Aufstieg nur noch Formsache

In der vergangenen Woche waren vier Teams der Tischtennisabteilung des TSV Gaildorf aktiv, drei davon haben Siege eingefahren. Für die erste Herrenmannschaft ist der Aufstieg nur noch Formsache.

|

Die Gaildorfer Damenmannschaft rehabilitierte sich für die 2:8-Niederlage beim SC Buchenbach und gewann vollkommen unerwartet mit 8:0 gegen den TTC Gnadental II. Damit liegen die Gaildorferinnen weiter auf dem dritten Tabellenplatz der Damen-Bezirksliga Heilbronn-Hohenlohe, haben allerdings bei drei Punkten Rückstand auf den zweiten Rang und noch zwei ausstehenden Spielen nur noch theoretische Chancen auf die Vizemeisterschaft. Im Einsatz für Gaildorf waren Alina Rehmann (2), Irene Kuhr (2), Rebecca Rehmann (1) und Birgit Rehmann (1). Zudem punkteten die Doppel A. Rehmann/R. Rehmann und Kuhr/B. Rehmann.

Ein Kraftakt war das 9:6 der ersten Herrenmannschaft in der Kreisliga A gegen den TSV NeuensteinIII. Die Gäste, die in der Hinrunde beim 9:1-Auswärtssieg der Gaildorfer in Neuenstein noch drei Ersatzspieler an Bord hatten, traten erst zum zweiten Mal in dieser Runde komplett an. Nach dem letzten Spieltag haben die Gaildorfer bei drei ausstehenden Spielen sechs Punkte Vorsprung auf die Spvgg Satteldorf III und mit +43 das deutlich bessere Spielverhältnis, sodass der Aufstieg nur noch reine Formsache ist. Gegen Neuenstein trat Gaildorf mit Bernd Krey (2), Gerhard Rehmann (1), Peter Engel (1), Andreas Stieb, Fabian Schuster (1) und Matthias Fruh (2) an. Zudem punkteten die Doppel Krey/Schuster und Rehmann/Fruh.

In der Kreisklasse-A verlor die erste Jungenmannschaft beim Tabellennachbarn TTC Gnadental II mit 6:4. Um die Klasse zu halten, sollte bei zwei Punkten Vorsprung noch ein Sieg im letzten Spiel gegen den TSV Sulzbach-Laufen II eingefahren werden. Die Gaildorfer Farben vertraten Finn Kuhr (1), Simon Werner (1), Kerem Ertuc (2) und Marcel Köngeter.

Einen weiteren Sieg fuhr die neu gegründete dritte Jungenmannschaft in der Kreisklasse-D ein: Nach einer Stunde Spielzeit hieß es 6:0 beim TTC Gnadental IV und Tabellenplatz zwei. Dass der Sieg allerdings deutlich knapper ausfiel, sieht man daran, dass drei Sätze im Entscheidungssatz ausgingen. Gaildorf lief mit Gabriel Rufael (1), Oliver Reichel (1), Dominic Kurtinec (1) und Benjamin Zerrer (1) auf, die weiteren Punkte holten die Doppel Rufael/Kurtinec und Reichel/Zerrer.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen eingestellt

Der Mainhardter Raubüberfall vom 17. Juni 2016 kann nicht aufgeklärt werden. weiter lesen