Untergröningens Verbandsliga-Damen haben den ersten Heimsieg im Visier

|
Der TSV Untergröningen – im Bild Theresa Preston – will dem verpatzten Heimauftakt gegen Satteldorf am Samstag einen Heimsieg gegen den TSV Schönmünzach II folgen lassen.  Foto: 

Wegen der an diesem Wochenende  in Gaildorf stattfindenden Bezirksmeisterschaften der Jugend ist das Spielgeschehen des Bezirks Hohenlohe stark eingeschränkt. So pausieren die Gaildorfer Landesliga-Damen (2:2). Der VfR Altenmünster II ist im Einsatz.  Beim Spiel in Ludwigsburg (beide 0:4) geht es schon um Punkte gegen den Abstieg. Tabellenführer Neckarsulm II (6:0) wird gegen Ditzingen sicher etwas mehr gefordert sein als in den Partien zum Saisonbeginn. Eine gelungene Premiere gab es für  Oberrot I  in der Kreisliga B beim allerdings knappen 8:6 in Ammertsweiler. Hier geht es in einer Woche weiter.

In der Bezirksklasse der Herren wird Rossfeld I (6:0) seiner Favoritenrolle bisher gerecht. Das 9:5  beim Lokalrivalen Ingersheim – nach 4:5-Rückstand – wird Selbstvertrauen geben. Der vermeintliche Titelrivale Neuenstein II ging in Bad Mergentheim  unter, erklärlich durch die fehlenden ersten Drei der Aufstellung. Ähnlich kam auch Oberrot zu einem leichten  ersten Saisonsieg gegen Obersontheim  (9:3). In Sulzdorf kann jetzt geklärt werden: Ist Bad Mergentheim, in den Jahren zuvor Abstiegskandidat, tatsächlich so stark, wie das 9:3 gegen Neuenstein vermuten lässt?

Vier Stunden und 25 Minuten dauerte in der Kreisliga B das Derby  in Gaildorf. Aus einer zu Beginn klaren Angelegenheit für die Gastgeber (6:1-Führung) wurde ein äußerst spannendes Spiel, in dem  der Neuling Sulzbach-Laufen sogar mit 8:7 vorne war und Gaildorf mit dem Schlussdoppel noch ein 8:8 rettete. Die Kreisliga B  pausiert an diesem Spieltag.

Schon am  4. Spieltag steht ein Topspiel in der Kreisklasse A 2 der Herren an: Gnadental V und Vellberg haben mit deutlichen Siegen zu Beginn der Saison ihre Titelansprüche angemeldet. Auf dem Papier scheint Vellberg vor allem am vorderen Paarkreuz etwas stärker besetzt sein als der Gast. Der Dritte im Bunde, die PSG Hall II, hat bisher nur das 9:0 gegen die eigene dritte Mannschaft auf dem Konto und geht erst in einer Woche wieder an die Platte.

Für den FC Oberrot II hat schon jetzt der Abstiegskampf begonnen, auch beim Nachholspiel in Sulzdorf am kommenden Mittwoch ist die Truppe aus dem Rotal nur Außenseiter.

Die beiden Titelkandidaten führen die  Kreisklasse B 2 an. Großaltdorf und Obersontheim II begannen die Runde mit deutlichen Siegen. Ebenso Gaildorf II, das 9:0 war aber dem Fehlen des Gegners (Obersontheim III) geschuldet. Gleich richtig geht es für den TSV Gaildorf im Lokalderby gegen Eutendorf – mit leichten Vorteilen für die Gastgeber.

Die Kreisklasse C 2 (mit Eutendorf II) ist spielfrei. In der C4 sind alle drei Titelanwärter im Einsatz, zwei sogar im Duell: Sulzbach-Laufen  II hat in Bühlertann eine erste Bewährungsprobe auf dem Weg zum Aufstieg. Für den Absteiger TTC Westheim II (2:0) dürfte Kottspiel kein Stolperstein sein. Gaildorf III (2:2) pausiert.

Spiele im Bezirk Ostalb

Für die Verbandsliga-Damen des TSV Untergröningen (2:2) lief der Auftakt zur neuen Saison nicht nach Plan: Statt dem erhofften Auftaktsieg gegen den Aufsteiger Satteldorf setzte es eine heftige 3:8-Niederlage. Im zweiten Teil des Doppelspieltages gab es dann einen deutlichen 8:0-Erfolg beim TV Rechberghausen (0:4). Allerdings konnte der Gastgeber nicht mit seiner besten Besetzung antreten. Am Samstag haben die Untergröningerinnen die Chance, die ersten Heim-Punkte einzufahren. Der SSV Schönmünzach II (2:0) kommt an den Rötenberg. Der Gast hat bislang ein Spiel ausgetragen – gegen den TV Rechberghausen gab es auch ein 8:0. Die Damen II des TSV Untergröningen (2:2) in der Landesliga sind spielfrei.

Deutlich mit 5:9 unterlagen die Herren II des TSV Untergröningen (2:2) beim TSV Wasseralfingen II (4:0) in der Kreisliga B . Nun kommt die noch sieglose TSG Abtsgmünd II (1:3).

Die U18-Mädchen des TSV Untergröningen (2:0) gehen auf eine Rundfahrt durch den Schwarzwald: Zunächst steht die Verbandsklassen -Partie beim SSV Schönmünzach (2:4) an, dann geht es zum Tabellenführer TTC Rottweil (4:0). Beide Spiele sind eine Standortbestimmung für die Kochertälerinnen. Die Untergröninger U18-Jungen (2:2) erwarten in der Kreisliga   die TSG Abtsgmünd (2:0) zum Derby. Und die U15-Jungen des TSV Untergröningen (6:0) wollen in der Kreisliga gegen Lauchheim die Tabellenspitze verteidigen.

Spiele im Bezirk Rems

Der TV Murrhardt (6:0) gewann auch gegen den VfL Kirchheim II (3:3) und setzt seinen Siegeszug in der Herren-Landesliga fort. An diesem Wochenende pausiert der Tabellenführer und könnte vom TTV Zell (4:0), der den SV Nabern (2:0) erwartet, abgelöst werden.

Die Damen I des TV Murrhardt (0:4) warten noch auf den ersten Sieg in der Bezirksliga und haben jetzt die ebenfalls sieglose SG Weissach (0:2) zu Gast.

Gegen den Tabellenzweiten der , den TTC Frickenhausen (4:0), gab es für die U18-Mädchen des TV Murrhardt (2:4) zuletzt eine 0:6-Abfuhr. Nun geht es für Murrhardt zur TSG Eislingen (2:0). Die gewann 6:2 gegen Süßen, gegen den der TV mit 6:1 gewinnen konnte. Es scheint ein knappes Spiel zu werden.

So spielten sie

Liga Paarung

x:x

Torfolge sdf sdf sdf

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Dirndlkönigin steht fest

Sie hat nicht nur die beste Bewertung erhalten, sondern konnte auch die meisten Stimmen auf sich vereinen: Annika Hähnle aus Sulzbach-Laufen ist Dirndlkönigin 2017. weiter lesen