STATISTIK

|

Spiele

Bislang wurden 136 Spiele ausgetragen (einschließlich der Begegnungen des DTKSV Heubach). Dabei gab es 76 Heimsiege, 14 Begegnungen endeten unentschieden, 46 Mal gewannen die Gäste.

Tore

561 Tore (einschließlich DTKSV Heubach) wurden erzielt, davon 324 von den Heimteams und 237 Tore von den Gästen. Das entspricht einem Durchschnitt von 4,2 Toren pro Spiel.

Höchster Heimsieg:

TSV Ruppertshofen - TSV Heubach II 9:0

Höchster Auswärtssieg:

DTKSV Heubach - TSV Leinzell 1:10

Torreiche Spiele:

1. FC Mögglingen II - SV Frickenhofen 4:7

DTKSV Heubach - SGM Hoh./Untergr. 0:9

SV Frickenhofen - TSV Bartholomä 7:2

DTKSV Heubach - SV Frickenhofen1:8

DTKSV Heubach - TV Heuchlingen II 0:8

TSV Heubach II - TSV Böbingen II 4:4

SV Frickenhofen - VfL Iggingen II 8:0

TSV Bartholomä - VfL Iggingen II 8:0

TSV Bartholomä - TSV Heubach II 6:2

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein Sieger steht fest: die Briefwahl

Was für den Bund gilt, trifft auch in Hohenlohe zu: Deutlich mehr Bürger als 2013 nutzen die bequeme Variante, ihre Stimme abzugeben und meiden den Weg ins Wahllokal. weiter lesen