Ralph Idler als Erfolgsgarant

|

Körperlich ging es voll zur Sache bei der Partie zwischen der TSG Hall und der BG Remseck - nicht selten auch jenseits des Erlaubten. Drei unsportliche und vier technische Fouls ahndeten die beiden Unparteiischen, für ein Basketballspiel ist das eine ganze Menge. Die Haller gewannen am Ende mit 80:62 und sichern damit den dritten Platz in der Regionalliga II.

Remseck hatte sich viel vorgenommen, wollte sich für die Niederlage in der Vorrunde revanchieren und ging mit 10:4 in Führung. Lediglich Ralph Idler traf bis dahin, er wurde Halls Garant für den Sieg. In der ersten Halbzeit warf er 27 von 42 Punkten. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Haller aber bereits abgesetzt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tag 2 der fünfwöchigen Vollsperrung

Nach Rotenhar gibt es wegen einer Baustelle kein Durchkommen. In Gschwend wird auf der L1080 der Kreisverkehr ins Baugebiet Badsee gebaut. weiter lesen