Ottendorfs Spielertrainer Elser ist weg

Nach knapp zwei Spielzeiten haben Ottendorf und Spielertrainer und Torjäger Marc Elser ihr Zusammenspiel beendet. Nachfolger wird Steffen Gentner.

|

Am FC Ottendorf Interessierte werden in der zurückliegenden Montagsausgabe im Spielbericht den Namen von Spielertrainer Marc Elser vermisst haben. Der Grund: Wie FCO-Abteilungsleiter Josef Zauner meldet, haben sich der FCO und Elser in der vergangenen Woche - vier Spieltage vor Saisonschluss - in beiderseitigem Einvernehmen vorzeitig getrennt. Schon seit längerer Zeit sickerte durch, dass nach Beendigung dieser Saison 2011/12 beide Seiten getrennte Wege gehen werden. Diese Scheidung deutete sich nach den ersten Spielen nach der Winterpause an, als sich abzeichnete, dass das gesteckte Ziel Aufstieg - auch aufgrund des permanenten Spielermangels - nicht zu erreichen sein wird.

Marc Elser kann auf ein erfolgreiches Wirken beim FCO zurückblicken. In seiner Zeit zählte Ottendorf immer zur Spitzengruppe in der Hohenloher Kreisliga B 1 und verpasste vor einem Jahr knapp den Aufstieg. Mit ihm verliert der FCO einen Torjäger, der in nächster Zeit nicht zu ersetzen sein wird. Mit 73 Toren in 50 Pflichtspielen (plus 19 bei Freundschaftsspielen) hat er seine Torjägerqualitäten nachdrücklich unter Beweis gestellt und damit wesentlich zum positiven Image des FC Ottendorf beigetragen.

Bis zum Ende der laufenden Saison wird Elser-Vorvorgänger Erich Krupp den mittlerweile dünn gewordenen Kader des FC Ottendorf betreuen.

In der Frage der Elser-Nachfolge haben die FCO-Verantwortlichen bereits schnell gehandelt: Ab der kommenden Spielzeit 2012/13 wird Steffen Gentner, früherer Coach des FC Oberrot, beim FC Ottendorf das Traineramt übernehmen. Der ehemalige Oberroter Mittelfeldspieler war vor dem derzeitigen Trainer des Rems-Murr-A-Ligisten, Jürgen Hartmann, für zwei Spielzeiten (2008/09 und 2009/10) Trainer seines Stammvereins. Der neue Coach wird jedoch nicht als Spielertrainer bei den Ottendorfern fungieren.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zuschussgeschäft mit Potenzial

Peter Fenkl geht davon aus, dass sich Ziehl-Abegg mit dem getriebelosen Radnabenantrieb für Busse ein kräftiges Standbein entwickelt. weiter lesen