Karnsberg startet mit zwei Siegen

|

Am Samstag fertigte das Luftpistolen-Bundesligateam des SV Karnsberg den SV Willmandingen mit 4:1 ab. Schütze des Tages war Neuzugang Tobias Heider. Mit 379 geschossenen Punkten erreichte er die höchste Trefferzahl des Teams. Sein Duellgegner Marco Deh erreichte lediglich 367 Ringe. Der Bayer hat bis zur letzten Saison noch bei HSG München geschossen und ist nach dessen Rückzug aus der ersten Liga zu den Schwaben gewechselt. Mit seinem Ergebnis vom Samstag ist der Bundespolizist zufrieden: „379 ist für ein Bundesliga-Ergebnis nicht schlecht. Zwar lief meine zweite Serie nicht so gut, das hätte nicht sein müssen, aber ich bin zufrieden.“

Die zweitbesten Karnsberger Schützen waren Wolfgang Renner und Patrik Lengerer, die beide 373 Punkte einheimsten. Dies führte aber nur bei Renner gegen Jürgen Flad (368) zum Sieg. Lengerer zog gegen Petrov Dusko (383) den Kürzeren. Markus Schiller (367) machte es spannend und hatte am Ende nur einen Ring Vorsprung zu seinem Gegner Peter Kirstahler (366). Bei Leo Braun sah es mit 371 zu 365 Ringen gegenüber Gabriele Haas schon deutlicher aus. „Bei mir war die dritte Serie schwierig, aber danach habe ich den Karren wieder aus dem Dreck gezogen“, sagt Braun über den ersten der zwei Wettkämpfe.

Heider bester Schütze

Am Sonntag ging es dann gegen die KKS Hambrücken weiter. Hier war das Ergebnis mit 3:2 knapper. Bester Schütze war wieder Tobias Heider (379), der gegen Teresa Groß (371) gewann. Patrik Lengerer verbesserte sein Vortagsergebnis, schoss diesmal 378 Punkte und hatte damit die Nase im Vergleich mit Axel Köhler (367) vorn. Auch Wolfgang Renner (375) entschied die Partie für sich. Sein Gegenüber lag mit 367 Punkten abgeschlagen zurück. Für Leo Braun (375) reichte es gegen Patrick Göpfrich (382) genauso wenig wie für Markus Schiller (360) gegen Marco Wußler (362) für einen Triumph.

Den Saisonstart bewertet Leo Braun dennoch als gelungen: „Es gilt: neues Spiel, neues Glück. Das erste Wettkampfwochenende ist immer schwierig, dafür war es ein hervorragender Anfang.“ Auch Tobias Heider bewertet sein Karnsberger Debüt als gelungen.

Gerhard Allmendinger, erster Vorsitzender des SV Karnsberg und Betreuer der Mannschaft, ist begeistert vom Neuzugang. „Tobias ist eine echte Bereicherung für das Team. Er passt auch super zu uns. Nach diesem Wochenende wird die Rangliste neu erstellt und er wird auf Position eins rücken.“Der Rest der Mannschaft habe auch gute Leistungen gezeigt, aber: „Das Ergebnis gegen Willmandingen war durchwachsen.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bedeutsamer Wirtschaftsfaktor

Die regionalen Frauenwirtschaftstage beschäftigen sich in diesem Jahr mit der „Frau 4.0“ und  zeigen am 19. und 20. Oktober die Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt. weiter lesen