Es müsste schon ein kleines Wunder geschehen

|

In der B3 Kocher-Rems hat die SGM Untergröningen/Hohenstadt II im Heimspiel gegen den SSV Aalen nichts zu lachen. Die Einheimischen müssen nur danach trachten, möglichst wenige Tore zu kassieren.

Noch immer können in der B3 Kocher-Rems von den 14 Mannschaften acht Meister werden. Der Rückstand vom Achten Fachsenfeld zum Ersten Essingen beträgt nur drei Punkte. Dies könnte sich morgen ein wenig ändern. Spitzenreiter TSV Essingen II reist zum SV Fachsenfeld und kann einen möglichen Konkurrenten distanzieren. Da Fachsenfeld aber heimstark und Essingen in der Fremde nicht immer souverän aufspielte, ist die Sache offen.

Untergröningen II - SSV Aalen

Gastgeber SGM Hohenstadt/Untergröningen hat gegen den Tabellenzweiten SSV Aalen keine Chance. Die ersatzgeschwächten Einheimischen können nur ein Ziel verfolgen: Die Niederlage in Grenzen zu halten. Vielleicht gelingt es den Platzherren, den Favoriten ein wenig zu ärgern.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ein Sieger steht fest: die Briefwahl

Was für den Bund gilt, trifft auch in Hohenlohe zu: Deutlich mehr Bürger als 2013 nutzen die bequeme Variante, ihre Stimme abzugeben und meiden den Weg ins Wahllokal. weiter lesen