Die Gschwender Badminton-Teams starten in die Saison - Auftakt am Freitag

Die Gschwender Badminton-Teams starten in die Saison - Auftakt am Freitag, dann erwarten in der Kreisliga die TSF III die TSF IV. Die Verbands- und Landesligateam s starten am Samstag auswärts.

|
Vorherige Inhalte
  • In der vergangenen Verbandsliga-Saison kam der Aufsteiger und spätere Vizemeister TSF Gschwend I gegen den Tabellendritten TS Esslingen in der Vor-  und in der Rückrunde zu einem 4:4-Unentschieden. Das Foto zeigt die Gschwender Andreas Geiger (links) und Bernd List. 1/2
    In der vergangenen Verbandsliga-Saison kam der Aufsteiger und spätere Vizemeister TSF Gschwend I gegen den Tabellendritten TS Esslingen in der Vor-  und in der Rückrunde zu einem 4:4-Unentschieden. Das Foto zeigt die Gschwender Andreas Geiger (links) und Bernd List. Foto: 
  • Die TSF Gschwend II standen bereits am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison als der Meister in der Bezirksliga fest und treten jetzt in der Landesliga an. Die TSF II (hinten von links):  Haggi Meis, Daniel Brumm, Kevin Heinrich, Dennis Schulz, (vorne) Elke Freudenberger und Jasmin Doll. 2/2
    Die TSF Gschwend II standen bereits am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison als der Meister in der Bezirksliga fest und treten jetzt in der Landesliga an. Die TSF II (hinten von links):  Haggi Meis, Daniel Brumm, Kevin Heinrich, Dennis Schulz, (vorne) Elke Freudenberger und Jasmin Doll. Foto: 
Nächste Inhalte

Die Badminton-Abteilung der TSF  Gschwend hatte in den beiden zurückliegenden Spielzeiten viele Gründe, sich zu freuen. Im Sommer 2015 stiegen die TSF I in die Verbandsliga auf. In der vergangenen Runde blieb der Aufsteiger ungeschlagen und landete am Ende mit acht Saisonsiegen sowie sechs Unentschieden auf dem zweiten Platz. Der Neuling musste nur dem hohen Favoriten SG Schorndorf III  den Vortritt lassen. Der Meister ist nun weg. Und somit fällt dem Vizemeister die Favoritenrolle zu. Aus der Württembergliga kommt die SG Feuerbach/Korntal II, der nur ein Punkt zum Klassenerhalt fehlte, sowie der BV Esslingen, der in der gesamten Runde keinen Zähler einspielen konnte. Und beim BV Esslingen müssen die Gschwender am morgigen Samstag um 15 Uhr antreten.

Mit nur einem Unentschieden und am Ende mit acht Punkten Vorsprung auf den nächsten Verfolger sicherten sich die TSF Gschwend II den Titel in der Bezirksliga und wurden damit den selbst gesteckten Zielen gerecht. In der Landesliga dürfte der Klassenerhalt beim Aufsteiger zunächst als Ziel stehen. Am Samstag geht es zur TSG Salach.

Nicht so gut wie erhofft lief es in der vergangenen Runde in der Kreisliga bei Gschwend III. Bei den TSF würde man es gerne sehen, wenn der Aufstieg in die Bezirksliga in dieser Saison geschafft werden könnte. Neu gemeldet wurden die TSF Gschwend IV, diese sind heute bei den TSF Gschwend III „zu Gast“. Das Derby zum Saisonauftakt findet um 20 Uhr in der Gschwender Mehrzweckhalle statt.
 

Hohenloher Teams

Landesliga Neckar/Hohenlohe
SG Schorndorf IV, SV Fellbach III, TSV Künzelsau, SpVgg Hengstfeld, SV Illingen, TSV Löchgau, DJK Ludwigsburg, SV Salamander Kornwestheim.

Samstag, 15 Uhr:
TSV Künzelsau - SpVgg Hengstfeld

Bezirksliga Hohenlohe
SG Gnadental/Hall I, SG Gnadental/Hall II, TV Boxberg, TV Bad Mergentheim, SpG Walldürn, TV Wertheim, TSV Tauberbischofsheim I, TSV Tauberbischofsheim II.

Donnertag, 6. Oktober, 20 Uhr:
Gnadental/Hall I - Gnadental/Hall II

Samstag, 8. Oktober, 15 Uhr:
SG Gnadental/Hall  I - TSV TBB I
SG Gnadental/Hall II - TSV TBB II

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Unmenschlich und zynisch“

Schauspieler Thomas Sarbacher war für die Dreharbeiten für den Kinofilm „G’stätten“ in Hall. Er erzählt von der Macht der Sprache, verfehlter Politik und von den Unsicherheiten seines Berufs. weiter lesen