Deutsch-italienisches Gipfeltreffen zur Heimpremiere

In ihrem erstem Heimspiel in diesem Jahr empfangen die Unicorns den italienischen Meister Parma im Vorrundenspiel in der European Football League.

|

Zum Vorrundenspiel in der European Football League (EFL) treffen am morgigen Samstag um 16 Uhr im Haller Hagenbachstadion die amtierenden deutschen Meister auf die amtierenden italienischen Meister: Die Unicorns empfangen die Parma Panthers. "Das wird eine deutlich schwerere Aufgabe als zuletzt in Badalona", sagt Halls Head Coach Siegfried Gehrke vor dem ersten Heimauftritt seines Teams in diesem Jahr und nach dem Gewinn des German Bowls im vergangenen Oktober. Den Saisonauftakt im spanischen Badalona hatten die TSG-Footballer mit Bravour hinter sich gebracht. Einen 44:6-Erfolg hatte man auf der Rückreise im Gepäck und verschaffte sich damit die besten Voraussetzungen für den angestrebten Einzug ins Viertelfinale um den Eurobowl.

Um das zu erreichen, müssen die Unicorns am Samstag auch die Parma Panthers schlagen. Die italienischen Meister von 2010 und 2011 hatten die Badalona Dracs bereits vor sechs Wochen zu Gast bei sich in Italien und auch ihnen gelang mit 30:6 ein klarer Sieg gegen die Spanier.

Nach diesem Ergebnis zu urteilen, erwarten die Unicorns am Samstag also einen Gegner auf Augenhöhe. Kommt hinzu, dass sich die Panthers bereits mitten in der laufenden Runde der Italien Football League (IFL) befinden und entsprechend eingespielt sind. In die Liga sind sie gut gestartet und stehen aktuell mit sechs Siegen und zwei Niederlagen auf dem vierten Tabellenplatz. Zuletzt konnten sie am vergangenen Wochenende einen 21:0-Auswärtserfolg bei den Milano Daemons erzielen.

Durchschnittlich 31 Punkte pro Spiel dokumentieren dabei eine recht produktive Angriffsformation und so kommt es nicht von ungefähr, dass die Panthers zu den Top-Teams in Italien zählen. Gehrke schätzt die italienischen Meister im internationalen Vergleich stärker als die italienische Nationalmannschaft ein.

Zu besonderer Berühmtheit gelangten die Panthers vor fünf Jahren Jahren durch ein Buch von Erfolgsautor John Grisham. Für seinen Roman "Touchdown" (Originaltitel: "Playing for Pizza") dienten ihm die Footballer aus Parma als Vorlage. Bei ihnen recherchierte Grisham für die Story, die sich um einen amerikanischen Football-Spieler in Diensten eines italienischen Erstliga-Teams dreht.

Für die Unicorns wird es am Samstag wichtig sein, dass man gegenüber dem Auftritt in Badalona bei der Abstimmung im Angriff Fortschritte macht. So landeten vor zwei Wochen noch zu viele der durchaus präzise geworfenen Pässe des neuen Haller Spielmachers Jake Spitzlberg auf dem Boden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bedeutsamer Wirtschaftsfaktor

Die regionalen Frauenwirtschaftstage beschäftigen sich in diesem Jahr mit der „Frau 4.0“ und  zeigen am 19. und 20. Oktober die Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt. weiter lesen