Den Anschluss halten

Mit drei Nachholspielen startet die B2 Kocher-Rems aus der Winterpause - mit dabei sind die SGM Hohenstadt/Untergröningen und TSF Gschwend. In einer Woche beginnt dann der normale Spielbetrieb wieder.

|
Keine guten Erinnerungen haben die TSF Gschwend an das letzte Gastspiel des SV Lautern. Mit 0:4 endete die Partie am 22. Oktober 2006. In der Rückrunde gab es dann ein 3:3. Anschließend trennten sich die Wege der beiden Vereine. Die Änderung der Staffeleinteilung führte sie nun wieder zusammen. Morgen treffen sie im Nachholspiel aufeinander. Archivfoto: Buchhofer

Bevor es in einer Woche wieder losgeht, stehen in der B2 Kocher-Rems noch drei Nachholspiele an. Nach zwei aufeinander folgenden Niederlagen fiel die SGM Hohenstadt/Untergröningen auf den dritten Tabellenplatz zurück und hat nun fünf Punkte Rückstand auf den führenden SV Frickenhofen. Diesen Rückstand gilt es mit einem Sieg gegen Göggingen zu verkürzen. Der Gast ist aber nicht zu unterschätzen. Immerhin stehen in der Fremde vier Siege bei zwei Niederlagen in der Bilanz. Die SGM Hohenstadt/Untergröningen ist aber zu Hause eine Macht. Vier Siege und ein Remis untermauern diese Bilanz. Sicher ist eines: Die Spielgemeinschaft darf dieses Nachholspiel nicht verlieren, wenn sie noch weiter vorne mitmischen will. Die Begegnung findet morgen noch einmal in Hohenstadt statt, die restlichen Heimspiele der Rückrunde trägt die Spielgemeinschaft dann in Untergröningen aus.

Die TSF Gschwend erwarten in ihrem Nachholspiel morgen den SV Lautern. Beide Mannschaften liegen in der Tabelle eng beieinander. Der Gast könnte Gschwend bei einem Sieg in der Tabelle überholen. Doch die Gschwender wollen sich vom Schlussdrittel der Tabelle absetzen. Der SV Lautern gilt als auswärtsschwach, da er erst ein Spiel in der Fremde gewinnen konnte. Für die TSF ist dieses Spiel auch ein Aufgalopp für das Derby gegen den Tabellenführer SV Frickenhofen in einer Woche.

Im dritten Nachholspiel treffen Stella Gmünd und der TSV Ruppertshofen aufeinander. Klarer Favorit ist Ruppertshofen, der gegen das Schlusslicht mit drei Punkten sicher rechnet und damit wieder auf den zweiten Rang in der Endabrechnung spekulieren kann.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Verurteilung wegen Volksverhetzung

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen