Aufatmen im Rottal

Aufatmen bei den Herren I des TC Oberrot. Nach den beiden Auftaktniederlagen gelang gegen Lehrensteinsfeld der erste Sieg der Winterrunde. Damit hat das Team die Abstiegsränge verlassen.

|

Der Erfolg für die Oberroter Tennis-Herren zeichnete sich schon nach den vier Einzeln ab, denn hier lagen die Oberroter schon beruhigend mit 3:1 in Führung. Ganz sicher beherrschte Albrecht Klenk an Nummer 1 seinen Gegner während des gesamten Matches und gewann 6:3 und 6:1.

Mächtig ins Zeug legen musste sich Evren Turan an Nummer 2, sein Gegenüber leistete doch erheblichen Widerstand. Aber trotzdem konnte Turan mit einem 6:4 und 6:3 den Platz als Sieger verlassen. Nicht lange fackelte Silvio Stacklies an Nummer 3. Von Anfang an zeigte er seinem Gegner, wer Herr im Hause ist und hatte nach kurzer Zeit mit 6:0 und 6:1 das Match gewonnen. Pech hatte Sven Kübler an Nummer 4. Nachdem er den ersten Satz mit 6:4 für sich entscheiden konnte, musste er den zweiten mit 2:6 abgeben, so dass der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen musste. Hier verlor er unglücklich mit 7:10. In den anschließenden Doppeln konnten die Oberroter dann noch in allen zwei Matches den Platz als Sieger verlassen. Turan/Stacklies siegten 7:5 und 4:6 sowie 10:0 und Klenk/Kübler mit 6:2 und 6:1. So war am Ende in der Bezirksstaffel 2 das 5:1 unter Dach und Fach.

Mit dem klaren 5:1-Sieg gegen die TA Niederstetten konnten die Oberroter Herren 50 in der Staffelliga ihre Auftaktniederlage gegen den TC Heilbronn-Trappensee ausgleichen. Schon nach den vier Einzeln war das Match zugunsten der Oberroter entschieden, denn sie lagen uneinholbar mit 4:0 in Führung.

Eine starke Leistung bot Alexander Enczmann an Nummer 1. Er hatte seinen Gegner jederzeit im Griff und gewann sicher mit 6:2 und 6:2. Nach dem ersten Satz sah alles nach einer klaren Angelegenheit für Martin Häfner an Nummer 2 aus. Er gewann mit 6:2. Plötzlich lag er aber im zweiten Satz mit 1:4 im Rückstand. Dann gab er jedoch kein Spiel mehr ab und siegte mit 6:4.

Roland Hägele gab an Nummer 3 nur das erste Spiel ab. Dann gewann er die folgenden zwölf Spiele und siegte souverän mit 6:1 und 6:2. Nach dem ersten Satz sah es ganz schlecht für Valentino Cirigliano an Nummer 4, aus, denn er verlor diesen mit 2:6. Dann aber stellte er sein Spiel um, kam immer besser ins Match und gewann den zweiten Satz mit 6:3. Im entscheidenden Match-Tiebreak siegte er schließlich mit 10:6. Pech hatten Enzczmann/Hägele in ihrem Doppel Nummer 1. Im ersten Satz unterlagen sie knapp im Tiebraek und kurz vor Zeitende lagen sie im zweiten mit 4:3 in Führung. Dann aber hatten die Niederstettener Aufschlag, brachten diesen auch durch, sodass der Punkt mit einem mehr gewonnenen Spiel an sie ging.

An Doppel Nummer 2 hatten Häfner/Möller nur im ersten Satz mit dem Widerstand ihrer Gegner zu kämpfen, gewannen aber diesen trotzdem mit 7:5. Der zweite Satz war dann mit 6:2 aber eine klare Sache für die Oberroter.

Bezirksstaffel 2

STC Schwäbisch Hall - TC Kupferzell 6:0

TC Oberrot - TC Lehrensteinsfeld 5:1

1. STC Schwäbisch Hall 2 12:0 2:0

2. STC Schwäbisch Hall 2 3 10:8 2:1

3. TC Kupferzell 3 10:8 2:1

4. Spvgg Hengstfeld 2 4:8 1:1

5. TC Oberrot 3 10:8 1:2

6. TC Lehrensteinsfeld 3 5:13 1:2

7. TC Ingelfingen 2 3:9 0:2

Herren 50, Staffelliga

TC Oberrot - TV Niederstetten 5:1

1. TSV Künzelsau 2 11:1 2:0

2. TC Heilbronn 2 8:4 2:0

3. TC Oberrot 2 8:4 1:1

4. TSV Untergruppenbach 2 7:5 1:1

5. TSV Biberach HN 2 1:11 0:2

6. TV Niederstetten 2 1:11 0:2

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Generation 60 plus ist dran

Jürgen Feller hat Druck gemacht: Im September hört er auf. Er hat Erfolg gehabt. Acht Mann übernehmen seine Arbeit im Bürgerbüro Gschwend. weiter lesen