Andy Richter mit starkem Spiel

|

Mit dem 5:9 bei der

PSG Hall II, Mitfavorit in der Kreisklasse A, müssen die Herren II des FC Oberrot zufrieden sein, denn nach einem 1:8-Rückstand hätte die Niederlage höher ausfallen können. Der Schwachpunkt an diesem Tag waren die Doppel - keines konnte gewonnen werden. Im Einzel spielte das vordere Paarkreuz mit Manfred Böhm und Arben Hoti gut auf und konnte drei Punkte holen. Eine starke Leistung bot auch Andy Richter bei seinem Sieg über Lillich, der mit 15:3-Siegen zu den Topspielern in dieser Klasse zählt. Evren Turan setzte sich in einem hart umkämpften Spiel knapp im fünften Satz gegen Bauer durch. Josef Fiedler und Thomas Rippler hielten gegen den Ex-Bezirksklassespieler Saffrich gut mit. Zum Sieg reichte es jedoch nicht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Schwere Jungs“ im Hintergrund

Am Landgericht wird gegen einen Gaildorfer ermittelt, der im großen Stil mit Drogen gehandelt haben soll. In Wesentlichen ist er geständig, die Einfuhr von Drogen aber wird bestritten. weiter lesen