Weidl/Jäckel überraschen manchen Allradler

|
Neue Semislicks auf der Hinterachse und herkömmliche Sommerreifen vorne - so überraschten Uwe Weidl und Stephan Jäckel die Konkurrenz.  Foto: 

Einen gelungenen Auftakt in die Saison feierten Uwe Weidl (RT Mögglingen) und Stephan Jäckel (MSC Gaildorf) bei der Unterland-Rallye, dem ersten Lauf zum Baden-Württemberg-Franken-Rallyepokal. 77 Starter gingen rund um Öhringen auf die teilweise rutschigen Wertungsprüfungen (WP). Neben der berühmten Michelbach-Weinberg-Prüfung und der WP Tiefensall gab es einen neuen Rundkurs mit Schotteranteil. Das Team Weidl/Jäckel zog bei seinem Golf GTI 16V auf der Hinterachse neue Semislicks und vorne herkömmliche Sommerreifen auf - bei den Verhältnissen genau die richtige Entscheidung. Bei der WP1 belegte das Duo Platz sechs unter den 23 Startern in der Klasse. Und es sollte noch besser kommen: Auf der WP 5 mit einem ausgefahrenen Schotterabschnitt blieb manch Allrad-Pilot verdutzt zurück. Weidl/Jäckel fuhren unter die Top Ten in dem 77er-Feld. Die letzte Prüfung bot einen sehr schnellen Auslauf. Der Golf kam ans Limit. Das neue Getriebe ließ nur Tempo 180 zu. Dazu kam das nasse "Geläuf" und die Mischbereifung. So reichte es zu Platz fünf in der Klasse und Rang 17 in der Gesamtwertung. Nächster Start ist bei der Rallye Ulm.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bedeutsamer Wirtschaftsfaktor

Die regionalen Frauenwirtschaftstage beschäftigen sich in diesem Jahr mit der „Frau 4.0“ und  zeigen am 19. und 20. Oktober die Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt. weiter lesen