Wieszt "killt" frühen Elfmeter

Ein Paukenschlag gleich zu Beginn, ein herrlich herausgespieltes Tor und drei Punkte im Gepäck: Eine Woche nach dem 0:6 gegen die TSG Backnang gelingt Hall ein 2:1-Auswärtssieg in Wangen.

|
Wangens Torwart Moritz Birker stürzt sich auf den Ball, Halls Kapitän Matthias Haag (blaues Trikot) kommt nicht heran.  Foto: 

Genau 25 Sekunden waren gespielt, als Adam Wilczynski der Ball aus kürzester Entfernung an die Hand geschossen wurde und Schiedsrichter Jens Neuffer auf den Punkt zeigte. Wangens Spielführer Daniel Wellmann schoss flach ins Eck, doch Jonas Wieszt konnte parieren. Halls Sportfreunde kamen schwer ins Spiel. Glück für die Mannschaft von Trainer Thorsten Schift, als nach einem langen Ball Torhüter Wieszt ausgespielt war, der Ball jedoch knapp am Tor vorbeigeschossen wurde.

Mehr Aktionen bekamen die 130 Zuschauer in der zweiten Halbzeit zu sehen. In der 54. Minute die Führung für die Sportfreunde nach Vorbereitung Marke "Tor des Monats": In der eigenen Hälfte schnappte sich Joas den Ball, lief auf der Außenbahn einem Gegenspieler davon, legte den Ball an einem zweiten vorbei, drang in den Strafraum ein, umspielte einen dritten Wangener, um gekonnt vor dem Tor den Ball querzuspielen, wo Kocak nur noch einzuschieben brauchte. Wangen reagierte auf den Rückstand keinesfalls wie eine Mannschaft, die schon abgestiegen ist. Nach einer Stunde verfehlte ein Schuss knapp das Haller Gehäuse. In der 66. Minute musste wiederum Wieszt eingreifen.

Dann das 2:0 für Hall in der 69. Minute: Joas eroberte an der Mittellinie den Ball, spielte auf Wilczynski, dieser in den Lauf von Stefan Beez, und dessen Flanke landete auf dem Kopf des durchgelaufenen Joas, der keine Mühe hatte aus fünf Metern zu verwandeln. Wangen gab nicht auf, Wieszt war zweimal zur Stelle. Die Sportfreunde versuchten, das Ergebnis über die Zeit zu retten. Zwei Minuten vor Schluss wurde die Heimelf für ihr Engagement belohnt. Ein Weitschuss von Yannick Huber wurde von Sven Blumenstock mit dem Kopf so unglücklich abgefälscht, dass Wieszt keine Chance hatte. Wangen versuchte nun alles, um den Ausgleich zu erzielen, doch ließen die Haller keine Möglichkeit mehr zu.

Spfr Hall: Jonas Wieszt, Tilman Naundorf (46. Nicola Sasso), Matthias Haag, Adam Wilczynski, Serdal Kocak, Philipp Wolf, Sven Blumenstock, Alessandro Reinecke, Bastian Joas (84. Dominik Schäfer), Serhat Ayvaz (75. Lamar Yarbrough), Stefan Beez.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Landrat zur Klinik-Finanzierung: Müssen uns weiter wehren

Kreistags-Mitglieder diskutieren über die Kliniken in Hall und Crailsheim. Gerhard Bauer kritisiert die Bundespolitik. weiter lesen