Über Kampf ins Spiel finden

Aufsteiger VfB Bösingen steht am Tabellenende, die Sportfreunde Hall gehören zu den Topteams. Am Samstag treffen die beiden aufeinander, und Halls Trainer Thorsten Schift erwartet ein Kampfspiel.

|
Jonas Halder (rechts) ist zuletzt in die Startformation der Sportfreunde Hall zurückgekehrt. Nun will er heute mit seinem Team drei Punkte holen. Foto: Oliver Vogel

An der Tabellenspitze drängen sich in der Verbandsliga die Teams. Positiv für die Sportfreunde, dass sie vorne mit dabei sind. Im hinteren Drittel ist das Feld ebenfalls dicht beieinander. Dort hängt als Tabellenletzter der VfB Bösingen. "Das entspricht nicht seiner tatsächlichen Spielstärke", so Schift.

Die Gemeinde Bösingen liegt im Landkreis Rottweil und hat knapp 3500 Einwohner. Im Juni gelang dem VfB erstmals der Aufstieg in Württembergs höchste Klasse. Doch dort ging es von Anfang an holprig zu. Nach vier Spieltagen und drei Punkten rangierte der Neuling in der Abstiegszone, wo der VfB auch derzeit steht.

Die personelle Situation hat sich bei beiden Teams wieder etwas entspannt. Bei Hall steht Kapitän Patrick Beck vor seiner Rückkehr in die Startelf. Dafür fallen Jonas Halder, Matthias Haag und Steffen Söllner weiter aus. Beim VfB sind Abwehrchef Matthias Rötzer, Angreifer Lukas Roth und Daniel Steinwandel wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und sollen zurückkehren. "Wer bei Hall stürmen wird, ist noch offen. Von den Trainingsleistungen her liegen Serdal Kocak, Kevin Lehanka und Dennis Ruiz-Maile praktisch gleichauf. Eines weiß Schift aber: "Wir brauchen Aggressivität und müssen über den Kampf ins Spiel kommen."

Vor zwei Jahren spielten beide Teams noch in der Oberliga gegeneinander, nun treffen die Normannia Gmünd und der VfL Kirchheim heute um 14.30 Uhr eine Klasse tiefer aufeinander. Kirchheim musste damals wegen einer Insolvenz runter, die Normannia vergeigte ein Jahr darauf am letzten Spieltag den Klassenverbleib. Kirchheim findet sich nun in der Abstiegszone wieder und konnte lediglich acht Punkte bislang in dieser Saison einfahren. Die schlechte sportliche Bilanz hatte Ende Oktober die Entlassung von Trainer Stefan Haußmann zur Folge. Heute soll sein Nachfolger auf der Bank Platz nehmen, sein Name ist allerdings noch nicht bekannt. Gmünd hingegen belegt einen guten Mittelfeldplatz und geht deshalb auch als Favorit in diese Partie, auch wenn Max Knödler wegen eines Muskelfaserrisses sicher ausfallen wird und Patrick Krätschmer immer noch gesperrt ist.

Der Tabellenzweite FV Ravensburg trifft in der Fußball-Verbandsliga heute um 14.30 Uhr auf die zweite Mannschaft aus Sonnenhof Großaspach II. "Ich schätze die SG stark ein", so der sportliche Leiter der Ravensburger Peter Mörth. "Was man so hört, sind sie spielerisch gut und stehen kompakt." Selbst in der vergangenen Woche, als Großaspach II zu Hause gegen Göppingen mit 1:4 verlor, bekam die SG Lob. Derzeit liegt Großaspachs Zweite drei Punkte hinter Ravensburg auf Platz fünf. "Vielleicht tun wir uns leichter", sagt Mörth, "weil wir auch mal reagieren können, statt immer nur agieren zu müssen." Ravensburgs krankem Trainer Marco Konrad geht es besser. Für eine Rückkehr auf den Fußballplatz sei es jedoch noch zu früh, ließ Mörth verlauten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die große Chance auf ein sattes Plus an Lebensqualität

Gaildorf erfüllt viele Voraussetzungen, um die Vision von der kleinen Gartenschau Realität werden zu lassen. Die Bewerbungsphase läuft. weiter lesen