Tura will nachlegen

|

Einsam seine Kreise in der Landesliga Staffel 1 zieht Tabellenführer Neckarsulm. Sieben Punkte beträgt bereits der Vorsprung auf die härtesten Verfolger FV Löchgau und Tura Untermünkheim. Bei den abstiegsgefährdeten Münchingern (13.) sollte den Neckarsulmern der elfte Saisonsieg gelingen.

Untermünkheim will den Schwung vom 4:0-Sieg gegen Löchgau in die Partie bei der TSG Backnang (6.) mitnehmen. Genau diese Reaktion hatte sich Tura-Trainer Werner Rank erhofft: "Gegen Löchgau habe ich unser bestes Spiel gesehen. Das Team hat da seine Möglichkeiten ausgeschöpft." Vergessen ist die 0:8-Pleite beim Tabellenführer in Neckarsulm eine Woche zuvor.

Rank hat bemerkt, dass "gegen Löchgau alle alles gegeben haben" und "jeder seine Leistung gebracht hat". Zuerst will er im Gespräch niemanden hervorheben. Doch dann nennt er zwei Spieler. Patrick Zauner und Marian Föll hätten seit vielen Wochen im Training überzeugt und auf ihre Chance hingearbeitet. "Patrick hat neben Joschka Karle einen starken Sechser gespielt und Marian hat rechts gut verteidigt", ist Rank zufrieden. Da Thomas Fenn, Andreas Volz und Markus Diether noch verletzt sind, wird Rank wahrscheinlich auch heute (Anpfiff: 14.30 Uhr) in Backnang auf die beiden Youngsters vertrauen.

Im Offensivspiel sieht der Tura-Coach nach der Leistung gegen Löchgau verständlicherweise keinen Veränderungsbedarf. Die TSG-Abwehr zeigte sich in den vergangenen Spielen nicht ganz sattelfest und bekam bereits 20 Gegentore (im Schnitt 1,7), der Tura 22. Es könnte ein torreiches Spiel auf dem Backnanger Kunstrasen geben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ibis aus der Asche

Eigentlich wollte man nur sein Verhalten studieren. Dann stellte sich heraus, dass der vom Aussterben bedrohte Waldrapp ein Zugvogel ist, der den Weg nach Süden vergessen hat. Zu den Biologen, die das Fliegen lernten, um ihn zu führen, zählt der Fichtenberger Markus Unsöld. weiter lesen