TSV Gaildorf weiter

Für den TSV Gaildorf begann die neue Saison erfolgreich: In Waldenburg kam die Elf nach Elfmeterschießen zu einem 5:4-Pokalsieg.

|

Die TSG Waldenburg war für den TSV Gaildorf keine unbekannte Größe, kannte man sich doch ganz gut aus vergangenen A-Ligaspielen. Waldenburg musste aber absteigen und spielt nun in der Kreisliga B1.

Der TSV Gaildorf zeigte sofort auf, wer die spielbestimmende Mannschaft war. Die Platzherren standen mit ihrer kompletten Truppe tief in der eigenen Hälfte. Die erste Chance für den Gast bot sich nach einem Eckball von Holzberger, doch Hoffer köpfte den Ball direkt in die Hände des gegnerischen Torwarts. Nach einer halben Stunde bot sich den Zuschauern das gleiche Bild: Der TSV Gaildorf suchte immer noch Mittel, um das gegnerische Bollwerk zu bezwingen. Da war Geduld gefragt. Waldenburg hatte bis dahin keine einzige Torchance.

In der 46. Minute hatte Gaildorf wieder einmal eine gute Möglichkeit: Holzberger überraschte den Torwart mit einem Heber, doch der Ball landete an der Querlatte. Nach einer guten Kombination in der 60. Minute wurde Holzberger regelwidrig im Strafraum von den Beinen geholt, doch der Schiedsrichter entschied auf Eckball, nach Meinung der Gäste eine klare Fehlentscheidung.

In der 70. Minute passierte dann Überraschendes: Die Platzherren, die ohnehin kaum zu Chancen kamen, führten nach einem Konter mit 1:0. Zwei Minuten später hatte Nico Kettemann mit einem Scharfschuss Pech, denn der Ball prallte an die Querlatte, aber Daniel Eichele köpfte den Abpraller zum 1:1-Ausgleich ein. So blieb es bis zum Schlusspfiff. Beim folgenden Elfmeterschießen hatte der TSV Gaildorf mit 5:4 die Nase vorn.

TSV Gaildorf: Tietze, N. Kettemann, Hoffer, Rösner, M. Kettemann, Kleinhans, Chr. Schmidt, L. Hägele, Gräßer, Holzberger, Rau, Philipp, Zecha, Eichele, M. Schmidt, Frank.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Generation 60 plus ist dran

Jürgen Feller hat Druck gemacht: Im September hört er auf. Er hat Erfolg gehabt. Acht Mann übernehmen seine Arbeit im Bürgerbüro Gschwend. weiter lesen