Titelanwärter im Rottal

Der Sieg der Oberroter gegen den VfL Winterbach kam einer Befreiung gleich. Doch mit dem SV Breuningsweiler reist der beste Sturm und die stabilste Abwehr an.

|
Beim bislang letzten Gastspiel der TSG Backnang II am 26. Oktober 2014 (unser Bild) konnte sich der Gastgeber TSV Sulzbach-Laufen (in Blau) nur knapp mit 2:1 durchsetzen. Am Ende der Runde stieg Sulzbach auf, die TSG folgte ein Jahr später.  Foto: 

Der SV Breuningsweiler fügte am Sonntag dem führenden TSV Nellmersbach die erste Niederlage zu und kam mit dem 4:0 bis auf einen Punkt an den Tabellenführer heran. Bemerkenswert ist die Höhe des Sieges, denn dass ein Tabellenführer so klar verliert, ist schon ungewöhnlich. Es muss sich zeigen, wie der TSV Nellmersbach diesen Tiefschlag verkraftet hat. Im Normalfall hätte Nellmersbach im Heimspiel mit dem SV Unterweissach kaum Probleme.

Gut im Rennen liegt auch der SV Kaisersbach auf Rang drei. Der hat jetzt beim heimstarken SV Allmersbach eine schwierige Aufgabe zu lösen. Der VfR Murrhardt wird wohl noch lange an die Niederlage in Sulzbach zurückdenken. Im Heimspiel gegen den SV Remshalden käme nun ein Sieg zur rechten Zeit, um sich wieder ganz den kommenden Aufgaben widmen zu können. Der Gast scheint nicht so stark wie vor der Saison vermutet, mit nur zwei Siegen ist die Bilanz negativ.

TSV Sulzbach – TSG Backnang II

Was sich am Sonntag in Sulzbach ereignet hat, war sowohl für die Heimelf, aber auch für den Gast aus Murrhardt, ein Wechselbad der Gefühle. Selten gibt es so einen Fußball-Leckerbissen zu sehen. Morgen kehrt beim TSV Sulzbach-Laufen wieder der Alltag ein. Beim Heimspiel gegen die TSG II geschahen schon manche positive wie auch negative Überraschungen. Der Aufsteiger dürfte aus dem gleichen Holz geschnitzt sein wie die Kochertäler. Es treffen also zwei gleichstarke Mannschaften aufeinander. Auswärts haben die Gäste schon zweimal verloren, die Einheimischen schickten ihre Gegner bislang stets mit Niederlagen nach Hause. Dass es dabei bleibt, dafür wollen die Kochertäler sorgen.

FC Oberrot – SV Breuningsweiler

Der Dreier der Oberroter gegen den VfL Winterbach kam einer Befreiung gleich. Nach fünf sieglosen Spielen wurden endlich drei Punkte auf die Habenseite gebracht. Mit dem SV Breuningsweiler kommt nun aber ein Hochkaräter ins Rottal. Der Gast ist mit Spielern besetzt, die schon höherklassig gespielt haben, die Elf hat noch kein Spiel verloren. Lediglich zwei Unentschieden trüben ein wenig die Bilanz. Der FC Oberrot wird schon über sich hinauswachsen müssen, wenn er gegen diesen Gegner punkten will. Breuningsweiler reist mit dem besten Sturm und der stabilsten Abwehr an, doch übermächtig ist er wohl nicht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

So langsam wird es unheimlich

Konjunkutur: Regionale Wirtschaft zeigt sich sehr robust. Lage in den heimischen Betrieben ist blendend. weiter lesen