Sulzbach vor unangenehmer Aufgabe

Auf Sulzbach-Laufen und Fichtenberg warten in der A2 Rems-Murr heikle Aufgaben in Oberbrüden bzw. gegen den Gast aus Lippoldsweiler.

|
In der Vorrunde war Sulzbach-Laufen (in Blau) gegen die SG Oppenweiler stets Herr im eigenen Haus und gewann mit 8:0. Archivfoto: Hans Buchhofer

In der A2 Rems-Murr wurde am vergangenen Sonntag nur ein Spiel ausgetragen. Dabei tauschte der FSV Weiler mit dem 8:2-Sieg mit dem FV Sulzbach/Murr den Tabellenplatz. Dazu kam Steinbach noch kampflos zu drei Zählern.

Der führende SV Unterweissach erwartet morgen die SKG Erbstetten, die in dieser Saison weit schwächer und gegen den Abstieg spielt. Mit beträchtlichem Rückstand ist der TB Beinstein Tabellendritter und hat Heimrecht gegen die noch nicht gesicherte TSG Backnang II, die sich gegen Ende der Vorrunde stabilisierten konnte. Und auch der SV Steinbach sollte seine Aufgabe beim abstiegsbedrohten TSV Schwaikheim II erfolgreich meistern.

Oberbrüden - Sulzbach-Laufen

Von der Bilanz her ist der TSV Sulzbach-Laufen beim TSV Oberbrüden klarer Favorit. Doch die Kochertäler sollten sich von den Zahlen nicht blenden lassen: Schon in der Vorrunde erwiesen sich die Gäste trotz des 2:0-Sieges der Sulzbacher Elf als zäher Brocken. Die Gastgeber stecken wieder einmal im Abstiegskampf. Seit Jahren hat der TSV Oberbrüden diese Sorgen. Doch ebenso lange verstanden es die Oberbrüdener ihren Kopf stets noch rechtzeitig aus der Schlinge zu ziehen. Sie wissen, wie man sich in den Abstiegskämpfen anstellt. Und das wird der Gast aus dem Kochertal zu spüren bekommen. Für Sulzbach-Laufen geht es schlicht darum, drei Punkte mit nach Hause nehmen zu können, um dem führenden SV Unterweissach hautnah auf den Fersen zu bleiben.

SK Fichtenberg - Lippoldsweiler

In Fichtenberg ist man überzeugt, dass die Mannschaft den Klassenerhalt schaffen kann. Morgen tritt die SKF gegen den Tabellenfünften Lippoldsweiler an. Gegen diesen Gegner ist es schwierig zu spielen, auch vor heimischer Kulisse. Von den acht Auswärtsspielen gewann der Gast vier Spiele, dazu kommt noch ein Unentschieden. Die SK Fichtenberg muss also vorsichtig agieren, denn Lippoldsweiler kann auch einen knappen Vorsprung über die Zeit bringen. Ein Rückstand wäre sehr schwer aufzuholen. Nur mit einer Energieleistung kann die SKF diesen Gegner bezwingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Höchste Windräder der Welt gehen in Betrieb

Zu den bereits errichteten und genehmigten Windkraftanlagen im Kreis werden wahrscheinlich nicht mehr viele dazu kommen. weiter lesen