Schneider-Brüder entscheiden das Spiel in Ottendorf

Obwohl der FC Ottendorf ab der 39. Minute in Unterzahl spielen musste, gewann er gegen den TSV Michelbach/Bilz mit 3:1.

|

Eine geschlossene Mannschaftsleistung war die Grundlage für den nicht unverdienten Sieg.  

Nach druckvoller Anfangsphase der Michelbacher fand der FC Ottendorf  nach 10 Minuten besser ins Spiel. Nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte führte der anschließende Konter über Krupp und Anatoli Schneider zum 1:0 durch Niko Schneider. In der Folgezeit waren die Spielanteile verteilt.  Durch ein hervorragendes Zusammenspiel der Schneider-Brüder in der 20. Minute erzielte Rothkugel nach einem Abpraller das 2:0.

Ab der 39. Minute spielte der FC Ottendorf nach einer gelb-roten Karte nur noch mit zehn Spielern. Krupp hatte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit die Chance zum 3:0.

Die spielerisch guten Michelbacher überzeugten in der zweiten Halbzeit durch druckvolles Spiel, scheiterten aber an der gut stehenden Abwehr des FCO und am gut reagierenden Torwart Krupp. In der 78. Minute brachte Weinberger durch einen weiten Pass Schneider in Position. Anatoli Schneider erzielte das vorentscheidende 3:0. Michelbach verkürzte in der 81. Minute noch auf 1:3, doch am Sieg der Ottendorfer gab es nichts mehr zu ändern. Die FCO-Truppe bleibt mit diesem 3:1-Sieg in der Spitzengruppe der B1 Hohenlohe.  Die FCO-Reserve kam ebenfalls zu einem 3:2-Sieg. 

FC Ottendorf: C. Krupp, F. Meier, J. Halbauer, N. Leuze, A. Schneider (80. D. Zauner), C. Jäckel, R. Weinberger (55.  K.  Drescher), L. Krupp, N. Schneider, P. Rothkugel, D. Mayer.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach Flucht vor Schiiten-Miliz: Ein sicheres und freies Leben

... aber hält es? Suha Alibrahim ist mit ihrer Familie aus dem im Irak geflohen. Sie arbeitet als Bundesfreiwillige in Hall. weiter lesen