Schafft der TSV Eutendorf den Anschluss?

In der A1 Hohenlohe liegt nach fünf Spieltagen immer noch die Hälfte der Teams eng zusammen, darunter auch der TSV Gaildorf und der TSV Eutendorf.

|
Der TSV Gaildorf (in Rot) kam vergangene Woche beim 0:2 gegen den TSV Braunsbach immer wieder einen Schritt zu spät.  Foto: 

Nur der SSV Hall und der SC Michelbach/Wald kassierten noch keine Niederlage. Alle anderen Mannschaften kamen schon unter die Räder. Der SSV Hall liegt als Aufsteiger an der Tabellenspitze und will diese Führung im Heimspiel gegen die SGM Bretzfeld verteidigen. Die Gäste kommen aber mit der Empfehlung von zwei Auswärtssiegen. Der SC Michelbach/Wald gastiert beim Vorletzten TSV Untersteinbach und dürfte dort auf keine große Gegenwehr stoßen. Die Gastgeber siegten erst einmal.

Zu einem interessanten Vergleich kommt es in Mainhardt, wo der VfL den SV Westheim erwartet. Der SVW startete gut, geriet dann aber in den zurückliegenden drei Spielen ins Stolpern und will nun endlich wieder einen Dreier erringen. Mainhardt kam insgesamt zu drei Siegen und wurde erst einmal geschlagen. Der TSV Braunsbach holte sich in Gaildorf die Punkte und dürfte im Heimspiel gegen den TSV Bitzfeld den nächsten Sieg holen.

Auch der Tura Untermünkheim II scheint erwacht zu sein. Das Remis beim Favoriten SC Michelbach/Wald dürfte der Mannschaft Auftrieb gegeben haben. Im Heimspiel gegen Ingelfingen wird sich zeigen, ob es beim Tura weiter aufwärts geht.

SV Dimbach - TSV Gaildorf

Beim TSV Gaildorf herrschte nach der Niederlage gegen Braunsbach Niedergeschlagenheit. Etliche gute Chancen wurden beim 0:2 liegen gelassen. Es war zu erkennen, dass die Gaildorfer Truppe sich noch stabilisieren muss, um auf Dauer ganz vorne mitmischen zu können. Beim SV Dimbach muss sich der Gast aus Gaildorf steigern, wenn er nicht mit leeren Händen nach Hause fahren möchte. Der Vizemeister der vergangenen Saison hat seine bisherigen beiden Heimspiele verloren und brennt darauf, seinen Fans einen Sieg liefern zu können. Gaildorf will natürlich den Kontakt zu dem Führungsduo nicht abreißen lassen.

TSV Kupferzell - TSV Eutendorf

Das Glück hat auf Dauer nur der Tüchtige. Und tüchtig waren die Eutendorfer im Heimspiel gegen Künzelsau. Der Lohn ist der siebte Tabellenplatz, wobei die Eutendorfer gegenüber der Konkurrenz ein Spiel hinterher hinkten. Beim TSV Kupferzell wird die Sache für die Eutendorfer schwierig, da die Gastgeber als eine kämpferisch starke Truppe gehandelt werden. Allerdings läuft es derzeit nicht rund in Kupferzell – nur ein Sieg. Den Gastgeber schmerzen die beiden bisherigen Heimspiele. Da gab es nur einen Punkt. Das soll sich gegen Eutendorf nun ändern.    

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

TSV Gaildorf

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kartellamt hat Holzverkauf im Visier

Spätestens im Juli 2019 sind neue Vermarktungswege für den Staatswald nötig. weiter lesen