Punktgewinn für Viktorianer

|

Eine aufgrund der zweiten Hälfte etwas glückliche Punkteteilung gab es beim Spiel zwischen dem Liganeuling Viktoria Backnang und dem SV Fellbach. In der ersten Hälfte hatte die Heimelf mehr vom Spiel, aber Zwingendes kam dabei kaum heraus. Zumindest in der Defensive zeigte die ersatzgeschwächte Heimelf wie schon in den Wochen zuvor eine starke Leistung.

Nach der Halbzeitpause wurden die Gäste stärker und kamen auch zu einigen durchaus guten Einschussmöglichkeiten. Backnangs Keeper Maximilian Hübsch war aber immer zur Stelle und rettete das Remis.

Acht Zähler beträgt nun schon der Vorsprung auf den Relegationsplatz und sollten die Viktorianer nächste Woche beim Schlusslicht Leingarten gewinnen, wäre der Klassenerhalt wohl endgültig in trockenen Tüchern.

Viktoria Backnang - SV Fellbach 0:0 (0:0)

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wahlkampf am Laternenmast

Die  SPD wurde bestohlen: Ihr kamen in Gaildorf vier Wahlplakatae abhanden. Auch andere Parteien ärgern sich über beschädigte Plakate und Diffamierungen. weiter lesen