Mit Zuversicht zum SC Korb

Oberrot zeigte gegen Schwaikheim eine gute Leistung und ist in Korb nicht chancenlos. Mehr Sorgen dürfte der VfR Murrhardt haben.

|
Jürgen Hartmann, Trainer des FC Oberrot.

Der TSV Schwaikheim erklomm nach dem etwas glücklichen 2:1-Sieg in Oberrot die Tabellenspitze der Bezirksliga Rems-Murr, aber nur weil Oeffingen spielfrei war. Die Schwaikheimer erwarten morgen Kaisersbach, das in den zurückliegenden fünf Auswärtsspielen ungeschlagen blieb. Der Gast wird sich steigern müssen, zumal Oeffingen es gegen die auswärtsschwache ASGI Schorndorf etwas einfacher hat.

SC Korb - FC Oberrot

Der FC Oberrot verlor zwar sein Heimspiel gegen den Favoriten Schwaikheim, doch die Oberroter waren gefühlsmäßig der Sieger. Der Favorit gewann nur mit sehr viel Glück, denn die Oberroter vergaben in der Anfangsphase einen Elfmeter und hatten noch gute Möglichkeiten. Sein Ziel dürfte Trainer Jürgen Hartmann in jedem Fall erreicht haben: "Wir wollen wieder in Form kommen, damit wir die Punkte in anderen Spielen holen können." Eines dieser "anderen Spiele" ist die Partie beim SC Korb. Sicher wird die Aufgabe nicht einfach. Aber wenn Oberrot die Leistung vom Sonntag wiederholen kann, wird es für die Korber sehr schwer. Die Gastgeber spielten in diesem Jahr schon zweimal gegen Remshalden - 0:2 im Nachholspiel im Februar und jetzt 0:3 zum Auftakt. Korb befindet sich zwar in keiner Abstiegsgefahr, doch der missratene Beginn verlangt nach einer Korrektur.

Nellmersbach - VfR Murrhardt

Beim Tabellendritten TSV Nellmersbach, für den es praktisch um nichts mehr geht, dürfte der VfR Murrhardt auf eine harte Probe gestellt werden. Obwohl Murrhardt einen Kunstrasen besitzt, war ein reguläres Training bislang nicht möglich, da der Platz wegen seiner schattigen Lage lange von Schnee bedeckt war. "Nur mit Lauftraining allein kommt eine Mannschaft nicht in Schwung", urteilt Murrhardts Trainer Markus Reule. Der VfR gewann bislang auswärts nur zweimal und dürfte beim heimstarken TSV Nellmersbach Probleme bekommen. Allerdings sind bei den Gästen die vermissten Langzeitverletzten teilweise wieder an Bord.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bosch-Manager ist in Ottendorf Nazis entkommen

Albrecht Fischer hatte Glück im Unglück. Jetzt erinnert die Landeszentrale für politische Bildung an den NS-Widerständler. weiter lesen