Mit Selbstvertrauen nach Berlin

|

Recht überschaubar geht es am Donnerstagvormittag auf der Pressekonferenz des VfR Aalen vor dem Auswärtsspiel des Zweitligisten am Samstag bei Union Berlin zu. Lediglich sieben Medienvertreter haben den Termin wahrgenommen und wollen hören, was Aalens Trainer Ralph Hasenhüttl zu sagen hat. Das war auch schon anders, beispielsweise vor dem Spiel gegen den 1. FC Köln oder ganz besonders im Vorfeld des DFB-Pokalknüllers gegen Borussia Dortmund. Hasenhüttl hat übrigens selbst zwei Jahre lang für den 1. FC Köln gekickt und war achtmal für Österreichs Nationalmannschaft im Einsatz.

Beinahe zwei Jahre sitzt Hasenhüttl nun schon in Aalen auf der Trainerbank und solche Pflichtauftritte bewältigt er inzwischen mit großer Routine und Leichtigkeit. "Die Reisen nach Berlin waren bislang nicht so prickelnd", weist er schmunzelnd auf die zwei Pleiten hin, die es dort bisher für sein Team gegeben hat. "Ich freue mich jetzt schon riesig auf das Spiel in der alten Försterei, da ist immer eine hitzige Atmosphäre mit viel Emotionen." Dem will der 45-jährige Österreicher mit ebenso viel Engagement seiner Elf entgegentreten. "Respekt, unsere Fans starten um 3 Uhr morgens mit dem Bus nach Berlin", freut sich Hasenhüttl über die Unterstützung der rund 200 Anhänger. "Wir haben viel Selbstvertrauen durch den Sieg über Köln gewonnen."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Generation 60 plus ist dran

Jürgen Feller hat Druck gemacht: Im September hört er auf. Er hat Erfolg gehabt. Acht Mann übernehmen seine Arbeit im Bürgerbüro Gschwend. weiter lesen