Kochertäler im Bezirkspokal mühevoll weiter

|

Der TSV Sulzbach-Laufen hatte beim Gastspiel beim B-Ligisten FSV Waiblingen II mehr Mühe als erwartet, um mit einem 4:3-Sieg in die dritte Runde des Bezirkspokals Rems-Murr einzuziehen. Das Bezirksligateam aus dem Kochertal tat sich in der ersten Hälfte schwer, spielte schwach, und geriet zu weit aufgerückt in der 15. Minute durch einen Treffer von Berat  in Rückstand. Es kam aber noch schlimmer. Erneut durch einen Konter erzielten die hochmotivierten FSV-II-Kicker das 2:0 durch Alper (20.). Der Gast aus dem Kochertal hatte bis zur Pause keine einzige gute Tormöglichkeit.

Die Reule-Truppe kam wie ausgewechselt aus der Kabine und erzielte durch Jäger den 1:2-Anschlusstreffer (50.). Das 2:2 gelang Retter in der 53. Minute. Die erstmalige Führung für den Bezirksligisten zum 3:2 gelang danach durch M. Hähnel mit einem Schluss in den Winkel (58. Min.). Das 4:2, erneut durch M. Hähnel, fiel in der 60. Minute. Als den Gastgebern in der 63. Minute der 3:4-Anschlusstreffer durch Alper gelang, war wieder Unsicherheit im TSV-Spiel zu spüren. Dem FSV II wäre in der 68. Minute fast der Ausgleich gelungen, wobei das Leder knapp am leeren TSV-Kasten vorbeiging. Danach versäumten es die Kochertäler, den Sack zuzumachen. Dies wäre beinahe ins Auge gegangen, denn in der Nachspielzeit hatten die Gastgeber trotz Unterzahl (ab der 78. Min.) noch eine gute Chance zum Ausgleich. Fazit: Hauptsache weitergekommen.

TSV Sulzbach-Laufen: Johannes Haas, Patrick Epple (46. Min. Alexander Seitz), Marcel Hägele, Sebastian Bauer (61. Min. Steffen Sauter), Simon Hagel, Marcel Retter, Markus Haas, Jochen König (46. Min. Jens Mayer), Marek Hähnel, Simon Jäger, Daniel Köger

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bosch-Manager ist in Ottendorf Nazis entkommen

Albrecht Fischer hatte Glück im Unglück. Jetzt erinnert die Landeszentrale für politische Bildung an den NS-Widerständler. weiter lesen