Heute Pokal in Hohenlohe

Zwei Wochen vor dem Punktspielstart wird am heutigen Samstag die erste Pokalrunde im Hohenloher Bezirk mit dem Heimspiel des TSV Gaildorf und der Auswärtspartie des TSV Eutendorf ausgetragen.

|

Fußball - Mit der ersten Pokalrunde ruft der Hohenloher Bezirk die Mannschaften heute, einige Spiele wurden auf den morgigen Sonntag verlegt, zum ersten Pflichtspiel der neuen Saison 2012/13. 127 Mannschaften nehmen an diesem Wettbewerb teil, wobei die Reserve des neuen Bezirksligisten SV Löffelstelzen Freilos hat. Von den insgesamt 63 Paarungen haben von der Teams der Kreisliga A 1 sieben Heimrecht und acht müssen auswärts antreten. Von der Kreisliga B 1 spielen 14 zu Hause und nur zwei (SC Bibersfeld und TSV Neuenstein II) bestreiten Auswärtsspiele - soweit die Ansetzungen. Wenn auch nicht alle Vereine urlaubsbedingt mit ihrer Wunschelf antreten können, sind trotzdem spannende, größtenteils ligaübergreifende Spiele zu erwarten. Einige Vereine bekamen aber gar keine Elf zusammen und sagten bereits im Vorfeld ab. Diese Spiele wurden mit 3:0 für den Gegner gewertet.

Amtierender Hohenloher Pokalmeister ist Bezirksligist SG Sindringen, der im Endspiel den FSV Hollenbach II besiegt hatte und in der ersten Runde beim SV Wildenstein erwartet wird. Der Achtelfinalist des letzten Wettbewerbs, der TSV Obersontheim II gastiert beim ASV Scheppach und Obersontheim I beim FC Matzenbach.

Mit den Partien TSV Gaildorf gegen TSV Ohrnberg und TSV Michelfeld gegen SC Ingelfingen kommt es zu zwei ligainternen Spielen der Kreisliga A 1. Ob in jedem Fall die A-1-Ligisten das Heimrecht zum Einzug in die zweite Runde (Samstag, 18. August) nutzen können, bleibt fraglich. Dies trifft in erster Linie auf den SV Rieden (gegen TSG Bretzfeld), den VfL Mainhardt (SSC Gaisbach) und den TSV Pfedelbach (gegen SV Mulfingen) zu, die sich mit Bezirksligisten auseinandersetzen müssen. Von den B-1-Ligisten bekamen der SV Gailenkirchen (gegen VfR Altenmünster) und der VfB Neuhütten (gegen Spvgg Satteldorf) gegen Bezirksligisten besonders harte Brocken zugelost. Auch der SV Westheim (gegen SV Elpersheim), SC Steinbach (Spvgg Apfelbach), TSV Untersteinbach (SSV Hall) und SC Michelbach/Wald II (DJK Bieringen) haben mit A-Kreisligamannschaften höherklassigere Teams zum Gegner.

TSV Gaildorf - TSV Ohrnberg -

Ein ligainternes Duell zwei Konkurrenten aus der A 1. Der TSV Gaildorf hofft die Partie schon wegen des Heimrechts für sich entscheiden zu können - wie schon das Punktspiel im vergangenen September (4:3). Auch im vergangenen Jahr hatten die Gaildorfer in der ersten Pokalrunde auf der Bleichwiese das bessere Ende für sich (3:2 gegen den A-2-Ligisten Satteldorf II). Ohrnberg erwies sich in der vergangenen Saison als typische Pokalelf und war nach dem 8:0-Auftaktsieg in Gailenkirchen bis in die fünfte Runde vorgedrungen. In der zweiten Runde müsste Gaildorf beim Gewinner der Partie SC Wiesenbach gegen TSV Markelsheim antreten.

SV Dimbach - TSV Eutendorf

- Wenn Eutendorf urlaubsbedingt nicht zu viele Stammkräfte ersetzen muss, steht der Einzug in die zweite Runde außer Frage. Dort würde auswärts der Sieger des Spieles SV Morsbach gegen die SG Niedernhall warten. Dimbach ist Stammgast in der B 2 (Öhringer Staffel) und hat in der vergangenen Saison nur sieben von 26 Spielen gewinnen können. So betrachtet sollte der A-1-Neuling mühelos weiterkommen.

FC Ottendorf - TSG Öhringen II

- Weniger Losglück hatte der FCO mit der TSG II. Die brachte aber keine Elf zusammen und so steht der FCO bereits in der zweiten Runde. Da reist Amrichshausen an.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Generation 60 plus ist dran

Jürgen Feller hat Druck gemacht: Im September hört er auf. Er hat Erfolg gehabt. Acht Mann übernehmen seine Arbeit im Bürgerbüro Gschwend. weiter lesen