Frickenhofen in der Abwehr top – Klarer 3:0-Heimsieg

Der SV Frickenhofen siegte gegen den TSV Waldhausen mit 3:0. Das Spiel war nicht so eindeutig wie man aus dem Ergebnis schließen könnte. Die Gäste vergaben viele Chancen.

|
Der SV Frickenhofen konnte sich dank seines klaren 3:0-Heimsieges gegen den TSV Waldhausen in der Spitzengruppe der A I Kocher-Rems halten.  Foto: 

Frickenhofen hatte einen guten Start, und ging bereits in der elften Minute mit 1:0 in Führung. Waldhausen brachte das Leder nicht aus dem Strafraum, Timo Bock nutzte dies, zog ab, und ließ dem Torhüter keine Chance zur Abwehr. Der permanente Regen machte es beiden Mannschaften schwer das Spiel zu kontrollieren. Jede Unkonzentriertheit in der Ballannahme sorgte dafür, dass der Ball beim Gegner landete. Waldhausen spielte kontrollierter nach vorne, die Angriffe verpufften aber an der Frickenhofer Strafraumgrenze. Trotz weniger Spielanteile erarbeitete sich Frickenhofen die besseren Tormöglichkeiten und Robin Bauer hätte kurz vor der Pause erhöhen müssen, scheiterte aber unglücklich.

Waldhausen hatte direkt nach Wiederanpfiff drei Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Jedes mal konnte der Treffer aber von einem Frickenhofer Spieler verhindert werden. Besser machte es die SVF in der 55. Minute. Ein hoher Ball wurde vom Gästetorwart der unter Bedrängnis von Timo Bock an der Strafraumgrenze den Ball unsauber in den Lauf von Luca D’Alessandro schoss, der dann auf 2:0 erhöhte.

Waldhausen hätte den Anschlusstreffer mehr als verdient gehabt, jedoch verhinderte Juri Martens durch starke Reaktionen zwei gute Torabschlüsse. Julian Fritz nahm in der 80. Minute aus 16- Metern Torentfernung volles Risiko volley ab und knallte den Ball weit übers Tor. Da er allein vor dem Torwart stand, wäre es wohl klüger gewesen, den Ball anzunehmen und überlegt abzuschießen. Mit dem Schlusspfiff erzielte Julian Fritz das 3:0 und sicherte so endgültig die drei Punkte für den SV Frickenhofen, der damit seinen guten Saisonstart mit einem weiteren Farbtupfer verschönerte. .

SV Frickenhofen: Juri Martens, Timo Bock, Simon Däß, Lorenz Hinderberger, Florian Grau, Andreas Barth, Benjamin Grau, Luca D’Alessandro, Thomas Hirth, Robin Bauer, Tim Gückelhorn, Julian Fritz, Jan Grau, Max Preuß, Tim Bauer.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Reparatur der B19-Brücke wenn das Wetter passt

Bei der Reparatur der Kocherbrücke im Zuge der Bundesstraße 19 bei Ottendorf muss es mindestens fünf Grad plus haben. weiter lesen