Der Spitzenreiter reist mit breiter Brust an

|
Beim zurückliegenden Heimspiel am 1. Oktober setzte sich der FC Ottendorf (in Rot) mit 2:1 gegen den SV Tüngental durch. Der Tabellenführer aus Michelbach dürfte aber ein anderes Kaliber sein. Der fertigte zuletzt den bisherigen Spitzenreiter Gailenkirchen mit 5:1 ab.  Foto: 

Das Topspiel des achten Spieltages der Fußball-Kreisliga B1 Hohenlohe wird morgen in Ottendorf ausgetragen: Dort gastiert der Tabellenführer TSV Michelbach/Bilz, der seine Führung verteidigen will, beim Tabellenzweiten.

In dieser Liga gibt es noch eine zahlenmäßig starke Spitzengruppe, denn den Tabellensechsten SV Gailenkirchen trennen vom Ersten lediglich drei Punkte. Die Konkurrenten stehen also Gewehr bei Fuß und hoffen auf ein für sie günstiges Resultat im Ottendorfer Spitzenspiel, und das wäre ein Remis. Zum Verfolgerkreis zählt der SV Rieden, der gegen den TSV Gaildorf II klarer Favorit ist. Auch der TSV Sulzdorf und der VfB Neuhütten gehören zu den Verfolgern. Beide treffen in Neuhütten aufeinander.

Schließlich will auch der SV Gailenkirchen den Kontakt nach oben nicht abreißen lassen und das Heimspiel gegen Waldenburg gewinnen. Der SC Bibersfeld hat zwei Spiele weniger als der Spitzenreiter ausgetragen und hofft zu Hause gegen den SV Tüngental auf einen Erfolg.

Schlusslicht Hessental II spekuliert gegen den TSV Braunsbach II auf den ersten Sieg, und der TSV Ammertsweiler möchte in Gaisbach die drei Punkte entführen.

Ottendorf - TSV Michelbach

Der FC Ottendorf wird morgen auf Herz und Nieren geprüft und kann aber im Falle eines Sieges gegen den TSV Michelbach/Bilz diesen an der Tabellenspitze ablösen. Die Gäste reisen aber mit breiter Brust an, denn sie haben die letzten fünf Spiele nicht mehr verloren und wissen, worum es geht. Aber auch der FC Ottendorf braucht sich nicht zu verstecken. Die Mannschaft hat sechs Spiele ausgetragen, dabei fünf Spiele gewonnen und einmal verloren. Diese Bilanz gibt Selbstvertrauen, und so treffen zwei selbstbewusste Mannschaften aufeinander. FCO-Trainer Ralf Wappler kann seine beste Elf aufbieten, da alle Akteure fit sind, und das ist schon einmal eine gute Voraussetzung für dieses Topspiel.

SV Rieden - TSV Gaildorf II

Der SV Rieden mischt als Tabellendritter in der Spitze dieser Liga mit und ist im Heimspiel gegen den TSV Gaildorf II klarer Favorit. Die Gaildorfer verpassten durch eigene Fehler einen Punkt gegen den TSV Michelfeld II und wollen in Rieden konzentrierter auftreten. Dass den Gästen am Sonntag aber der dritte Saisonsieg gelingen wird, ist eher unwahrscheinlich, denn die Einheimischen wollen vorne dabeibleiben, und eine Niederlage wäre daher sehr ärgerlich.

Liga
Paarung

x:x

Torfolge sdf sdf sdf

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Höchste Windräder der Welt gehen in Betrieb

Zu den bereits errichteten und genehmigten Windkraftanlagen im Kreis werden wahrscheinlich nicht mehr viele dazu kommen. weiter lesen