Der Einstieg in die Trainerausbildung

Einmal im Jahr bieten der Fußball-Bezirk Hohenlohe und WFV einen dezentralen Trainer-Basis-Lehrgang an - er findet im April in Westheim statt.

|

Einmal jährlich wird in jedem Fußball-Bezirk des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) als Einstieg in die Trainerausbildung ein Trainer-Basis-Lehrgang angeboten. Hierbei wird an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden grundlegendes Wissen für die Arbeit als Trainer vermittelt. Im Bezirk Hohenlohe findet der Trainer-Basis-Lehrgang in diesem Jahr am 12. und 13. April sowie am 19. und 20. April beim SV Westheim statt.

Qualifizierte Jugendarbeit setzt eine qualifizierte Trainerausbildung voraus - macht der Verband deutlich. Deshalb bietet der WFV wieder Trainer-Basis-Lehrgänge in allen 16 Bezirken des Verbandsgebietes an. Der Inhalt im Praxisbereich: Ballführen und Dribbeln, Finten, Passen und Annehmen, Torschuss-Situationen, Kopfball, Zielspiele (ballorientiertes Spiel, 4-gegen-4-Turnier). Die Inhalte bei der Theorie: Fußballzugang gestern und heute (methodische Konsequenzen, allgemeine Entwicklung im Kindes- und Jugendalter, Grundlagen der Methodik  und Übungsleiterverhalten), Steuerungsinstrumente des Trainers, Aufbau einer Trainingseinheit für das Kindertraining, "Für Toleranz und Fairness- gegen Gewalt" sowie Zielspiele (das ballorientierte Spiel und 4 gegen 4 - das ideale Wettspiel für Kinder)

Nicht jeder, der in die Vereinsarbeit und speziell in die Trainingsarbeit mit Kindern und Jugendlichen eingebunden ist, will oder kann später eine Trainerlizenz erwerben, das weiß man auch beim WFV. Trotzdem wolle jeder Trainer ein alters- und entwicklungsgerechtes Fußballtraining anbieten, das zusätzlich zur Vermittlung von Kenntnissen auch noch Spaß macht und bei dem der Ball im Mittelpunkt steht. "Gerade dafür bietet sich als Einstieg der Besuch von Trainer-Basis-Lehrgängen an", so der Verband. Und für all diejenigen, die dabei auf den Geschmack gekommen sind, wird dieser Lehrgang als Teil der 120 Unterrichtseinheiten umfassenden Ausbildung zum Trainer-C-Breitenfußball anerkannt.

Die Teilnahme am dezentralen Trainer-Basis-Lehrgang ist kostenlos. Die Dauer: 30 Lerneinheiten an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden, freitags von 14.30 bis 20.30 Uhr und samstags von 8.30 bis 16 Uhr. Referenten sind Norbert und Thomas Gundelsweiler vom WFV-Trainerlehrstab. Teilnehmen kann jeder der mindestens 15 Jahre alt und Mitglied in einem zum WFV zählenden Verein ist.

Anmeldungen für den Basis-Lehrgang sind nur auf der WFV-Homepage möglich (unter der Adresse: www.wuerttfv.de/bildung). Weitere Infos es auch auf der WFV-Homepage (www.wuerttfv.de/tbl). Fragen beantwortet auch der Beauftragte für Bildung und Qualifizierung des Fußball-Bezirks Hohenlohe, Daniel Limbacher (Telefon: 0 79 38 / 99 39 43, E-Mail: daniel.limbacher@fussball-hohenlohe.de).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

MSC Gaildorf: erfolgreichster Veranstalter

Teams, Fahrer und Serienorganisation vergeben für das Rennen auf der „Wacht“ die meisten Punkte. weiter lesen