"Muss man gewinnen" Spfr. Hall erwarten im Fußball-Verbandspokal die TSG Öhringen

Stark lädiert erwartet der Verbandsligist Spfr. Hall den Bezirkspokalsieger Öhringen. In Landesliga-Duellen stehen sich Tura und Rutesheim sowie Viktoria Backnang und Münchingen gegenüber.

|

Testspiele können wertvolle Erkenntnisse bringen. Aber sie können auch die Liste der Verletzten verlängern. In der Mittwochspartie gegen Freiberg (1:2) erwischte es gleich drei Haller: Philipp Wolf fällt nach einem Pferdekuss aus. Die Abwehrspieler Alexander Dreiling und Sven Blumenstock stießen in der Luft mit dem Kopf zusammen. Beide mussten ins Diak gebracht genäht werden. "Wir sind in der zweiten Woche in der Vorbereitung. Dem Gegner geht es auch nicht anders", sagt Halls Trainer Thorsten Schift. "Wir können die Favoritenrolle gegen den Bezirkspokalgewinner nicht wegschieben, gegen den Bezirksligisten muss man gewinnen." Da in Öhringen der U17-Bundesligacup ausgespielt wird, wurde das Heimrecht getauscht. Personell hat Schift noch nicht alle Mann an Bord. Efendi Erol ist im Urlaub, Bastian Joas angeschlagen. Der Trainer muss deshalb die Außenbahnen umbesetzen und sieht dies "unter dem Vorbereitungsaspekt". Am Samstag gibt es dann ein Wiedersehen mit Marius Müller und Daniel Alankus (beide Ex-Tura) sowie Joachim Rup und Johannes Bemmerer (Ex-Spfr. Hall). Für Schift lockern solche Spiele mit Wettkampfcharakter den Trainingsalltag auf. Runde zwei wird am 1. August ausgespielt, die dritte Runde am Mittwoch darauf.

Der Verbandsligist Ilshofen erwartet den Oberligisten Freiberg. Dort übernahm Sportdirektor Marijo Maric kurzfristig das Traineramt von Ramon Gehrmann, der zum KSC ging. Der frühere Profi des VfB Stuttgart und kroatische Nationalspieler lobt vor der Pokalpartie den TSV Ilshofen: "Ein sehr ernstzunehmender Gegner, da sind auch hochkarätige Namen dabei. Ilshofen ist auf Augenhöhe."

In der ersten Pokalrunde muss Untermünkheim nach Rutesheim fahren. "Viele Spieler spielen auf Positionen, die ungewohnt sind. Uns fehlt auch noch etwas die Kondition", berichtet Tura-Teammanager Jochen Müller. "Aber die Ergebnisse machen Hoffnung, die Mannschaft zeigt Ehrgeiz."

In der ersten Runde erwartet Landesligaaufsteiger Spvgg Satteldorf die Neckarsulmer SU. Die Satteldorfer müssen auf die verletzten Neuzugänge Florian Immel und Tobias Becker verzichten. Ebenfalls zu einem Duell zweier Landesligisten kommt es in der Partie FC Viktoria Backnang gegen den TSV Münchingen. "Münchingen hat eine erfahrene und eingespielte Mannschaft. Die Chancen stehen 50:50", sagt Backnangs Coach Tim Böhringer.

Beim Ligakonkurrenten Kornwestheim muss der TSV Crailsheim antreten. Crailsheims Co-Trainer und Torspieler Thomas Weiß plagen "zurzeit riesige Verletzungssorgen." Mindestens zehn Spieler werden wohl beim Pokalauftakt fehlen. "Wir haben gerade noch 15, 16 gesunde Spieler. Ich hoffe, dass es bei den meisten nicht so schlimm ist und sie zum Rundenauftakt wieder fit sind." Das Pokalspiel sieht er keinesfalls als Freundschaftsspiel. "Wir werden schon ein paar Dinge ausprobieren, aber natürlich nehmen wir die Partie ernst und wollen auch gewinnen." Zumal es in der zweiten Runde ein Derby gegen die Sportfreunde Hall geben könnte. "Letztes Jahr sind wir bis ins Achtelfinale gekommen und sind dann gegen den Oberligisten Balingen ausgeschieden."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drei Kreise, zwei Ländern und ein Bundesamt mischen mit

Von 189.132 im Landkreis Schwäbisch Hall Fahrzeuge zugelassenen Fahrzeugen tragem 26.159 das Kennzeichen "Cr". weiter lesen