Nahverkehr in Schwäbisch Hall: Neue Buslinien, andere Zeiten

Der Stadtbus bietet ab Sonntag eine direkte Verbindung von der Tullauer Höhe zum Bahnhof Hessental. In der Mittelhöhe gibt es neue Haltestellen.

|
Die Buslinie 2 am Haller Busbahnhof  Foto: 

Jedes Jahr am zweiten Sonntag im Dezember treten bei den Bussen und Bahnen in Deutschland neue Fahrpläne in Kraft. Die Firma Stadtbus Schwäbisch Hall hat diesen Wechsel im vergangenen Jahr ausgelassen, dafür sind am kommenden Sonntag die Änderungen umso größer: Neu ist eine Linie 9, die von der Tullauer Höhe direkt über Steinbach zum Bahnhof Hessental führt.

Auf Wunsch von Bürgern

Diese Linie hat der Stadtbus auf Anregung von Buspassagieren eingerichtet, die sich bisher darüber ärgern, dass sie jedesmal die ganze Schleife der Linie 1 quer durch die Stadt und die Kreuzäckersiedlung mitfahren müssen und dafür mehr als eine halbe Stunde brauchen. Statt 35 Minuten dauert die Fahrt künftig 13 Minuten vom Hagenbacher Ring zum Bahnhof Hessental. Ankunft am Bahnhof ist stündlich zur Minute 54, man hat dann etwa fünf Minuten Umsteigezeit in Richtung Crailsheim und neun Minuten in Richtung Stuttgart. In der Gegenrichtung kommen die Züge aus allen Richtungen kurz vor der vollen Stunde in Hessental an, der Bus startet dann zur Minute 05. Man hoffe, dass diese neue Linie gut angenommen wird, damit sie auf Dauer bestehen bleiben kann, sagt die Stadtbus-Betriebsleiterin Sabine Dannemann. Auch der Rollhof, der Reifenhof und das Handelsgebiet West erreicht man mit dem neu beschafften Kleinbus, der auf der Linie 9 eingesetzt wird, ohne Umsteigen.

Neue Haltestellen

Eine weitere Neuerung gibt es auf der Linie 2: Die Strecke führt meistens im Halbstundentakt zunächst wie bisher vom Bahnhof Hessental über die Grundwiesensiedlung ins Handelszentrum Ost und den Solpark. Dann aber fährt der Bus zum Gasthaus Krone und von dort aus durch das Wohngebiet Mittelhöhe.

Dort erhält sie mehrere neue Haltestellen: Friedhof, Alte Hessentaler Straße (beim kleinen Kreisverkehr) und Willy-Brandt-Allee (unweit vom Kreisverkehr an der Bühlertalstraße). In der Kreuzäckersiedlung wird statt der Haltestelle Tüngentaler Straße jene am Schenkensee bedient.

Auch die Linie 1, die ihren bisherigen Fahrtverlauf und den weitgehend viertelstündlichen Takt beibehält, bekommt in Hessental eine neue Haltestelle: Abzweig Sonnenrain heißt sie, und sie ist nahe beim Tüv. Die bisherige Haltestelle Mittelhöhe bleibt bestehen, sie heißt dann aber Am Kreuzstein, um Verwechslungen zu vermeiden. Mit diesen neuen Haltestellen und Linienführungen will der Stadtbus dem flächen- und einwohnermäßigen Wachstum des Stadtteils Hessental gerecht werden.

Am anderen Ende der Linie 2 im Wohngebiet Breiteich fahren die Busse künftig als Linie 2a weiter in die Handelszentren Kerz (Michelfeld) und West (Schwäbisch Hall). So verbindet diese neue Buslinie auch die Haller Handelszentren ohne Umsteigen. Die bisherige Linie 11 vom Hagenbacher Ring ins Handelszentrum West entfällt, sie wird von den Linien 9 und 2a ersetzt.

Bessere Anbindung an den Zug

Vor allem am Wochenende waren bisher die Anschlüsse vom Stadtbus an die Bahnverbindungen zeitlich sehr knapp: Der Bus aus der Stadtmitte kam zur Minute 55 jeder Stunde an, und die Züge in Richtung Crailsheim fuhren zur Minute 59 ab. Da wurde es schon knapp, wenn nur ein paar Sonntagsausflügler ihre Fahrkarten im Bus kauften und dieser zwei Minuten Verspätung hatte. Künftig fahren die Busse zehn Minuten früher am ZOB los, so hat man in Hessental genug Zeit zum Umsteigen und kann sich sogar noch dort die Fahrkarte besorgen, sofern man für die Busfahrt eine Monatskarte oder ähnliches hat.

Änderungen in den Fahrtzeiten gibt es auch bei den Linien 5 (Tüngental-Ildhofen), 8 (Bibersfeld-Oberrot-Gaildorf) und 10 (Rosengarten-Hirschfelden). Sabine Dannemann freut sich: „Wie konnten den Fahrzeuge-Umlauf optimieren. Zum Teil werden aus bisherigen Leerfahrten Linienfahrten. Dadurch haben wir insgesamt mehr Verbindungen.“ Sie weiß aber auch, dass der eine oder andere Fahrgast die Änderungen an seinem Wohnort als Verschlechterung wahrnehmen wird. „Wir bitten die Betroffenen, uns zu sagen, wo es Schwierigkeiten gibt. Wenn es wirtschaftlich abbildbar ist, können wir manchmal noch eine Haltestelle mehr zum Ausstieg anbieten.“

Info Die neuen Fahrpläne treten am Sonntag, 10. Dezember, in Kraft. Die Fahrplanhefte des Stadtbus’ liegen in den Linienbussen aus. Alle Fahrpläne sowie eine Verbindungs-Suche gibt es auch auf www.stadtbus-sha.de. Auch bei den Schulbus-Linien gibt es kleinere Änderungen. Die Fahrpläne für die Schulbusse findet man online auf der Stadtbus-Seite unter „E-Wagen“.

Text sdf

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Landrat: „Wir haben einiges vor der Brust“

Die Fraktionen wollen sparen, die Landkreisverwaltung muss sanieren und investieren. Im Kreistagsausschuss wird der Haushalt 2018 vorberaten. weiter lesen