Gaildorf:

Nebel

Nebel
21°C/12°C

Neue Öffnungszeiten am Ticketschalter

Ab Freitag, 1. Januar, gelten im Reisezentrum der Deutschen Bahn AG im Bahnhof Hessental neue Öffnungszeiten: Geöffnet ist dann montags, dienstags, mittwochs und freitags von 7.

Ab Freitag, 1. Januar, gelten im Reisezentrum der Deutschen Bahn AG im Bahnhof Hessental neue Öffnungszeiten: Geöffnet ist dann montags, dienstags, mittwochs und freitags von 7.45 bis 18 Uhr und jeweils donnerstags und samstags von 7.45 bis 13.15 Uhr. Sonn- und feiertags ist der Fahrkartenschalter im Hessentaler Bahnhof geschlossen. Die Deutsche Bahn weist zudem darauf hin, dass Fahrkarten auch an den örtlichen DB-Automaten für den Nah-, Verbund- und Fernverkehr zu erwerben sind. Darüber hinaus bestehe die Möglichkeit, sich über die gebührenpflichtig Service-Nummer der DB unter Tel. 0180/5 99 66 33 zu informieren. Jahres- und Monatskarten der DB und des KreisVerkehrs Hall (VSH) seien auch im Abonnement beim DB Abo-Center Stuttgart (Tel. 0180/501 1066) erhältlich.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Am Schloss sollte man nicht sparen

Das Fahrrad geknackt und dann auf und davon: Ihr Gefährt sehen die wenigsten Eigentümer wieder.

Mindestens fünf bis zehn Prozent des Fahrradpreises sollte man für ein gutes Schloss ausgeben, sagen Experten. Am sichersten ist laut ADFC ein Bügelschloss. Dennoch: Absoluten Schutz gibt es nicht. mehr

Polizisten lernen Geburtshilfe

Speziell geschulte Polizisten helfen in Bangkok bei der Geburt eines Babys in einem Taxi.

Wenn die Wehen kommen, eilt es - doch in Bangkoks Staus bleiben auch werdende Mütter stecken. Deshalb werden Polizisten als Hebammen geschult. mehr

Verteidiger wird Elfmeterheld

Cosmin Moti hatte als Torwart Grund zur Freude.

Erster Champions-League-Einzug für den bulgarischen Fußball-Club Ludogorets Razgrad: Der Verteidiger Cosmin Moti musste im Elfmeterschießen ins Tor, er verwandelte den ersten Strafstoß selbst und hielt dann zwei Elfmeter des Gegners. mehr