Wegen Reh abgebremst und in Leitplanke gefahren

Ein 39-jähriger Autofahrer ist am Mittwochmorgen einem Reh ausgewichen. Doch das Ausweichmanöver endete in einer Leitplanke.

|
Ein 39-jähriger Honda-Fahrer war am Mittwochmorgen auf der Kreisstraße 2673 zwischen Wildgarten und Rauhenzainbach unterwegs. Um einem Reh auszuweichen, das die Fahrbahn überquerte, bremste der Fahrer plötzlich, kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen die Leitplanke Dabei entstand Schaden von circa 2500 Euro, berichtet die Polizei.
 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ibis aus der Asche

Eigentlich wollte man nur sein Verhalten studieren. Dann stellte sich heraus, dass der vom Aussterben bedrohte Waldrapp ein Zugvogel ist, der den Weg nach Süden vergessen hat. Zu den Biologen, die das Fliegen lernten, um ihn zu führen, zählt der Fichtenberger Markus Unsöld. weiter lesen