Verdächtiger Rauschgifthändler in Haft - Zwei Kilogramm Kokain sichergestellt

Die Rausgiftermittlungsgruppe Schwäbisch Gmünd durchsuchte am letzten Septemberwochenende die Wohnung eines 38 Jahre alten Mannes in einem Ortsteil von Schwäbisch Gmünd.

|
Verdächtiger Rauschgifthändler in Haft - Zwei Kilogramm Kokain sichergestellt.  Foto: 

In der Wohnung des Beschuldigten, wurde dabei eine große Menge unterschiedlicher Drogen gefunden. Der richterliche Durchsuchungsbeschluss erging aufgrund eines entsprechenden Antrages der Staatsanwaltschaft Ellwangen. Die Polizei fand in der Wohnung etwa zwei Kilogramm Kokain und stieß bei der weiteren Durchsuchung auf rund 200 Gramm Chrystal Meth, 200 Gramm Amphetamin, mehrere hundert Ecstacy-Tabletten sowie eine Vielzahl von LSD-Trips. Das aufgefundene Rauschgift hat einen Straßenverkaufswert von rund 175.000 Euro. Darüber hinaus beschlagnahmte die Polizei Schreckschusswaffen und einen fünfstelligen Bargeldbetrag, der mutmaßlich aus Rauschgiftgeschäften stammte. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen stellte daraufhin einen Antrag auf Untersuchungshaft gegen den 38-jährigen Tatverdächtigen, dem der Haftrichter entsprach. Der Haftbefehl wurde nach der Vorführung des Beschuldigten beim Richter in Vollzug gesetzt; die Polizei überstellte den Beschuldigten anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Schule schützt nicht vor Abschiebung“

Peter Aichelin, Lehrer am Schulzentrum Michelbach, hat vor zwei Jahren das Projekt „Integration im Schulalltag“ ins Leben gerufen. Zwei Jugendliche erzählen von ihren Erfahrungen. weiter lesen